01.04.2020 23:50 Uhr

Jonas Blue: So beschäftigt sich der Star-DJ in der Corona-Zeit

imago images / Future Image

Die weltweite Corona-Krise macht auch nicht vor unseren Promis Halt. So befindet sich auch Star-Produzent und DJ Jonas Blue (30) – wie alle anderen auch – in Selbstquarantäne. Allerdings will der „Fast Cars“-Hitmacher die Zeit, die er nun alleine verbringen muss, auch kreativ und sinnvoll nutzen.

Im Gespräch mit klatsch-tratsch.de verrät der Brite: „Ich kann nicht nur rumsitzen und nichts tun. Jetzt mache ich einfach Musik fertig, die ich so zeitlich vermutlich nicht hätte fertigstellen könnte.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Jonas Blue (@jonasblue) am Mär 17, 2020 um 8:20 PDT

Den Geist gesund halten

Jonas feilt also momentan an den großen Hits für die Partys nach der Corona-Zeit. Etwas Positives kann er der aktuellen Situation aber abgewinnen: andere Acts, mit denen er zusammenarbeitet, sind gerade auch nicht auf Tour.

„Ich kollabiere mit einigen anderen DJs und dadurch habe ich gerade die Gelegenheit die Sachen mit denen endlich fertig zu stellen. Das ist zeitlich sehr hilfreich. Abgesehen davon habe ich sehr viele eigene Projekte, die ich erst einmal fertigstellen will.“

Einen Tipp, was man gegen das Alleinsein in der sozialen Isolation machen kann, hat der Star-DJ auch: „Man sollte seine Zeit nutzen und den Geist gesund halten. Das halte ich für sehr wichtig“

Anstatt von Netflix und Co zu versauern, sollte man seiner Meinung nach aktiv werden. Zuhause Sport treiben, Bücher lesen oder mal nach neuen Podcast und neuer Musik stöbern.