Samstag, 1. Juni 2019 07:40 Uhr

Jonas Brothers steckten in schwerer Krise

Das Verhältnis der Jonas Brothers war offenbar so schlecht wie nie zuvor, als sich die Band 2013 auflöste.

Jonas Brothers: Schwere Krise

Foto: Universal Music

Die drei Brüder – Nick, Joe und Kevin – feierten gerade erst ihr musikalisches Comeback, nachdem sie sich vor sechs Jahren dazu entschieden, getrennte Wege zu gehen. Damals sei nicht nur die berufliche Zukunft der Stars auf der Kippe gestanden, sondern zudem auch ihr familiäres Verhältnis. „Ich dachte, dass es das war. Dass wir nie mehr wie Brüder sein würden“, verrät Joe. Ähnliche Gedanken hatte auch Nick Jonas.

„Ich befürchtete, dass sie nie wieder mit mir reden würden“, gesteht er. Doch was war der Anlass für die Auflösung der Band?

Jonas Brothers: Schwere Krise

Foto: Universal Music

Publikumsschwund

„Es wäre fast zu einfach, es als kreative Differenzen zu bezeichnen. Und ich denke, dass viele Leute den Appetit für das verloren hatten, was wir auf den Markt gebracht haben. Wisst ihr, wie haben Shows gemacht, die sich nicht verkauft haben. Wir haben Musik gemacht, auf die wir alle nicht sehr stolz waren“, enthüllt Nick. „Also hatte ich eine sehr schwierige Unterhaltung mit ihnen, in der ich es ihnen aufgezeigt habe. Ich sagte ‚Wisst ihr, ich denke, dass die Jonas Brothers nicht mehr sein sollten, und dass wir individuelle Wege einschlagen sollten.‘ Und es lief nicht so gut.”

In der Show ‚CBS This Morning‘ erklärt Joe, dass es jedoch nötig für die Band war, diese schwierige Zeit zu erleben. „Wir mussten all das durchmachen, was wir durchgemacht haben, um an diesen Punkt anzugelangen. Ich denke, es war gewissermaßen Schicksal“, sagt er. Mit Hinblick auf das Band-Comeback verspricht er: „Dieses Mal werden wir es richtig machen!“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren