25.02.2019 19:08 Uhr

Jordyn Woods über Tristan-Affäre: „Blöder Fehler im Vollsuff“

Foto: Patricia Schlein/WENN.com

Khloe Kardashian trennte sich von Freund und Vater ihres Kindes Tristan Thompson, weil der mal wieder fremdgegangen sein soll. Bei der Affäre handelt es sich um Jordyn Woods, die beste Freundin von Kylie Jenner.

Jordyn Woods über Tristan-Affäre: „Blöder Fehler im Vollsuff“

Foto: Patricia Schlein/WENN.com

Jordyn soll nun schon aus dem Haus von Kylie ausgezogen sein und wieder bei ihrer Mutter wohnen. Zuvor wohnten die beiden besten Freundinnen zusammen, flogen zusammen in den Urlaub und modelten für Kylies Kosmetiklinie.

Keine gute Ausrede

Eine Quelle erzählt nun gegenüber „TMZ“, wie Jordyn die Tristan-Affäre kommentierte, sie nennt es einen „blöden Fehler im Vollsuff“. Ob sich Khloe und Kyle mit dieser Entschuldigung zufrieden geben?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Khloé (@khloekardashian) am Feb 18, 2019 um 8:23 PST

Die Gerüchte kamen auf, weil Tristan und Jordyn dabei beobachtet wurden, wie sie auf einer Party fummelten und knutschten. Es ist nicht das erste Mal das der Baskteballer fremdgeknutscht hat. Während Khloe mit der kleinen True Schwanger war, hatte er seine Freundin erstmals hintergegangen.