Mittwoch, 4. Dezember 2013 15:07 Uhr

Jorge Gonzalez‘ Beautytipp: „Sex und Mojito für eine straffe Haut“

Jorge Gonzalez plauderte heute bei Radio ENERGY über die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage, Beauty-Geheimnisse und das RTL-Dschungelcamp.

Jorge Gonzalez' Beautytipp: "Sex und Mojito für eine straffe Haut“

Die Feiertage verbringe der Exil-Kubaner immer mit der Familie. „Ich weiß aber diesmal noch nicht genau, wann ich nach Kuba fliege. Und dann geht es noch nach Südafrika ein bisschen relaxen. Ich mache dann gerne viel Sport: Laufen oder im Meer schwimmen, auch mal ins Fitnessstudio für die
Muckis. Dann noch Essen, Schlafen, Sex, Mojito. Das braucht man für die straffe Haut (lacht).“

Der 46-jährige verriet in dem Gespräch auch, wie man sich Weihnachten in Kuba virsrtellen muß:  „Viele Jahre lang war die Religion leider verboten, da haben wir das nicht gefeiert. Meine Großmutter war katholisch und hat Weihnachten heimlich gefeiert. Wir Kinder wussten aber gar nicht, was das ist,
wir kannten keinen Weihnachtsmann und auch keinen Weihnachtsbaum. Meine Großmutter hat uns oft Fotos gezeigt wie sie früher gefeiert hat. In den letzten Jahren ist es nicht mehr verboten und einige Leute gehen auch in die Kirche und feiern Weihnachten, aber wenn Kubaner hören ‚Feiern‘, dann heißt das am Ende immer ‚Party, Mojito, Salsa´. Das ist nicht wie hier besinnlich mit der Familie, sondern eine große Party.“

Mitte Januar startet das RTL- Dschungelcamp  – und auch dazu hat Jorge, der bei ‚E!Entertainment‘ eine eigene Fashionshow hat, eine Meinung, wenngleich auch eher eine ironische: „Ich habe gesagt ‚ich will unbedingt da reingehen‘, aber mein Manager hat leider gesagt ´eine Million bis fünf Millionen´ und da haben die gesagt, ’nein, dass kann man nicht bezahlen‘. Schade. Aber für fünf Millionen mache ich das sofort.“

Foto: Schultz-Coulon/WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren