Dienstag, 3. Dezember 2013 11:59 Uhr

Joschka Fischer: Der Revoluzzer von einst als neuer BMW-Werbestar

Joschka Fischer, Ex-Bundesaußenminister, macht jetzt Furore als Werbestar für BMW. Der 65-jährige hatte sich am 21. November im BMW-Werk in Leipzig „im Rahmen einer Betriebsversammlung“, die man wohl eher ein PR-Event nennen sollte, einen individuell bestellten Elektro-BMW i3 abgeholt.

Joschka Fischer: Der Revoluzzer von einst als neuer BMW-Werbestar

Die Serienproduktion des BMW i3 begann am 18. September im Werk Leipzig. Die Markteinführung des i3 in Deutschland und einigen europäischen Märkten war am 16. November diesen Jahres. 2014 folgen weitere Märkte wie China und die USA.

Nun gab es dazu auch noch seit rund einer Woche ein ausführliches Werbefilmchen auf Youtube, das den forschen Herrn Fischer bei der Übergabe zeigt und es bis heute auf weit über 215.800 Klicks brachte. „Der Traum für den ehemaligen Außenminister Joschka Fischer wurde wahr“, heißt es da u.a. vom Off-Sprecher.

Doch ganz so unumstritten ist der Vorgang nicht, denn der Politiker und ehemaliger Jogger preist das Ding in höchsten Tönen („Wunderschönes Fahrgefühl. ich bin beeindruckt!“) und ihm wird dafür auch reichlich Zeit eingeräumt. In sozialen Netzwerken hagelt es Häme und Kritik.

Anja Schillhaneck, Grünen-Abgeordnete in Berlin, schäumt: „Joschka demontiert sich vor allem selbst. Idiotisch & unnötig. Und ärgerlich“.

Joschka Fischer: Der Revoluzzer von einst als neuer BMW-Werbestar

Fazit des ‚Spiegel‘: „Fischer gebührt auch Respekt dafür, wie er den Weg von der Politik in die Wirtschaft konsequent zu Ende geht: Er ist jetzt Werbefigur. Beim alten Gefährten Gerhard Schröder kann man nur ahnen, was er für Gazprom macht. Fischer hingegen, der Ex-Sponti, ist schon ganz PR-Profi.“

Unsere Fotos zeigen Herrn Fischer mit Werkleiter Dr. Milan Nedeljkovic bei der Wagenübergabe vor versammelter Mannschaft.

Fotos: BMW

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren