Samstag, 19. Mai 2018 20:11 Uhr

Josh Gad verwechselt Angststörung mit Herzinfarkt

Josh Gad verwechselte seine Angststörungen mit einem Herzinfarkt. Der 37-jährige Schauspieler überrascht mit dem Geständnis, dass er in seinen College-Jahren an sehr starken Angststörungen litt, die ihm das Atmen erschwerten.

Josh Gad verwechselt Angststörung mit Herzinfarkt

Foto: Zibi/WENN.com

Daraufhin dachte er, dass er einen Herzanfall erleiden würde. „Als ich ungefähr 20 Jahre alt war und auf ein College ging, bin ich durch eine schwere Phase mit Angststörungen gegangen und ich habe nicht verstanden, was mit mir passierte. Ich dachte schon, es wäre ein Herzinfarkt, weil ich nicht mehr atmen konnte, und ich hatte das Gefühl vor Traurigkeit fast zu platzen. Dann habe ich mit einem Psychologen gesprochen und habe die medizinische und professionelle Hilfe bekommen, die ich gebraucht habe, um das zu überstehen. Ich wusste damals nicht, dass ich an einer Angststörung litt“, zeigt sich der ‚Die Schöne und das Biest‘-Darsteller offen.

Immer drüber sprechen

Der Hollywood-Star ist sich heute sicher, dass ihm die professionelle Hilfe das Leben gerettet hat und ruft andere Betroffene dazu auf, es ihm gleichzutun und sich auch Ansprechpartner zu suchen.

Quelle: instagram.com

In einem Video für die #MyYoungerSelf-Kampagne des Child Mind Institutes fügt Gad hinzu: „Mir Hilfe zu suchen und zu erhalten, hat nicht nur mein Leben gerettet, sondern es mir ermöglicht, das zu tun, was ich liebe. Daher ermutige ich alle, die mit etwas Ähnlichem zu kämpfen haben, darüber zu sprechen und die Antworten zu erhalten, die euch helfen.“

Neben dem Schauspieler setzen sich auch seine Kolleginnen Emma Stone, Kristen Bell und Lena Dunham für die Kampagne ein.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren