Im Interview mit "ES Magazine"Jourdan Dunn über: Modebranche – Pandemie ließ sie stutzig werden

Jourdan Dunn attends the BoF500 gala October 2022 - Getty BangShowbiz
Jourdan Dunn attends the BoF500 gala October 2022 - Getty BangShowbiz

Jourdan Dunn attends the BoF500 gala October 2022 - Getty

Bang ShowbizBang Showbiz | 02.12.2022, 16:00 Uhr

Jourdan Dunn hat ihre Karriere inmitten der COVID-19-Pandemie neu bewertet.

Das 32-jährige Model konnte auf dem Laufsteg internationalen Ruhm erreichen, wobei Jourdan verriet, dass die Corona-Pandemie einen Wendepunkt in ihrer Karriere markierte.

Jourdan stellte sich selbst viele Fragen

Dunn enthüllte in einem Gespräch mit dem „ES Magazine“: „Ich fing damit an, mir die großen Fragen zu stellen, wie zum Beispiel, was ist meine Absicht dabei? Die Corona-Pandemie war der perfekte Zeitpunkt dafür, um tief einzutauchen. Ich dachte mir, dass ich diese Zeit habe. Wie werde ich sie nutzen?“

Die Prominente erzählte, dass sie im Laufe der Zeit von der Modebranche desillusioniert gewesen sei. „Ich war in einer Phase, in der ich mir dachte, das fühlt sich für mich gar nicht mehr bedeutungsvoll an. Ich habe das Gefühl, dass ich die verschiedenen Gesichter von Jourdan nicht ausdrücken kann. Es gibt noch so viel mehr“, so Jourdan.

Ihre große Leidenschaft ist die Schauspielerei

Der Star hatte tatsächlich eine Leidenschaft für die Schauspielerei, bevor sie „etwas über Mode wusste“, weshalb das Model begeistert darüber war, für das ITV-Drama „Riches“ gecastet worden zu sein. Sie fügte hinzu: „Schauspielern wollte ich schon immer, seitdem ich ein Kind war, schon lange bevor ich etwas über Mode gewusst habe. Ich stand immer vor dem Spiegel im Haus meiner Oma und habe die unterschiedlichsten Szenarien durchgespielt.“