Gemeinsam mit seiner FamilieAch was? Juan Carlos I. kommt zur Beerdigung von Queen Elizabeth II.

König Felipe VI. und Altkönig Juan Carlos I. bei einem gemeinsamen Auftritt im Jahr 2019. (ntr/spot)
König Felipe VI. und Altkönig Juan Carlos I. bei einem gemeinsamen Auftritt im Jahr 2019. (ntr/spot)

imago/Future Image International

SpotOn NewsSpotOn News | 13.09.2022, 19:16 Uhr

Royale Familienzusammenführung: Der spanische König Felipe VI. besucht die Trauerfeier zu Ehren von Queen Elizabeth II. Auch dabei: Sein im Exil lebenden Vater, Altkönig Juan Carlos I.

Am 19. September findet das Staatsbegräbnis von Queen Elizabeth II. (1926-2022) statt. Zu den rund 2.000 geladenen Gästen zählt auch der spanische Altkönig Juan Carlos I. (84).

Er soll die Trauerfeier in der Westminster Abbey zusammen mit seiner Gattin Sophia (83), seinem Sohn König Felipe VI. (54) und dessen Frau Letizia (49) besuchen. Das meldet der Fernsehsender „RTVE“ unter Berufung auf das Königshaus. Es wird der erste gemeinsame Auftritt der spanischen Royals seit zweieinhalb Jahren.

Der letzte erfolgte Anfang 2020 bei der Beerdigung von Juan Carlos‘ Schwester María del Pilar (1936-2020). Im Juni desselben Jahres leitete der Oberste Gerichtshof Spaniens Korruptionsermittlungen gegen Juan Carlos I. ein. Im August teilte der Palast infolgedessen mit, dass der 84-Jährige nicht länger in Spanien lebe. Er wolle laut eigenen Angaben durch seine Abreise größeren Schaden vom Ansehen des Palastes abwenden.

Juan Carlos I. lebt im Exil in Abu Dhabi

Obwohl alle Ermittlungen zu seinen Finanzen inzwischen eingestellt sind und keine Anklage erhoben wurde, lebt Juan Carlos I. weiterhin im Exil in Abu Dhabi. Im März 2022 bestätigte er, dass er in den Vereinigten Arabischen Emiraten bleibe. Er habe beschlossen, „dauerhaft“ dort zu wohnen, werde aber „häufig“ nach Spanien reisen, wie „El Pais“ einen Brief von Juan Carlos I. an seinen Sohn Felipe VI. zitierte.

Bisher kam es allerdings nur zu einem Heimatbesuch, der unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand. Der Palast erklärte in einem Statement, dass König Felipe VI. und sein Vater sich im Mai 2022 zu einem „langen Gespräch“ getroffen hätten. Demnach hätten die beiden sich „über Familienangelegenheiten sowie verschiedene Ereignisse und deren Auswirkungen auf die spanische Gesellschaft“ unterhalten.

Juan Carlos I. war vom 22. November 1975 bis zum 18. Juni 2014 König von Spanien. Seit Juni 2014 ist Juan Carlos‘ Sohn Felipe VI. der König von Spanien.