05.10.2020 16:23 Uhr

Jubiläumsstaffel „The Voice of Germany“: Allstars haben zweite Chance

Zum Jubiläum von "The Voice of Germany" wird es eine weitere Neuerung geben: Zehn Kandidaten aus den vergangenen Staffeln treten als All Stars an und wollen ihre zweite Chance auf den Sieg nutzen.

ProSiebenSAT.1/Richard Hübner

In der neuen Staffel von „The Voice Of Germany“ (ab 8. Oktober jeweils um 20:15 Uhr donnerstags auf ProSieben und sonntags in Sat.1) werden zum ersten Mal Allstars auf die Bühne der Musikshow treten. Anlässlich des zehnten Jubiläums hat ProSiebenSat.1 zehn ehemalige Kandidaten zusammengetrommelt, die sich erneut der Bewertung der Coaches stellen werden, wie die Sendergruppe bei einer digitalen Pressekonferenz am Montag (5. Oktober) bekannt gegeben hat.

„Es gelten die gleichen Regeln für alle“, erklärte ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann. Die ehemaligen Teilnehmer, die der Senderchef als „die Besten der Besten“ ankündigt, treten in den Blind Auditions genauso wie die neuen Kandidaten an und stellen sich der Konkurrenz und der Bewertung der Coaches. „Am Ende könnten sie natürlich auch gewinnen“, sagte Rosemann.

Die beiden ersten Allstars stehen fest

„Ich glaube an zweite Chancen“, erklärte Pamela Falcon, die als einer der Allstars vorgestellt wurde. Falcon, die in der ersten Staffel im Duett mit Kollege Percival zu „Purple Rain“ den Kürzeren ziehen musste und nicht durch den erst ab Staffel drei eingeführten „Steal Deal“ von einem anderen Coach gerettet werden konnte, freue sich auf das „wunderschöne Abenteuer“. Für Alex Hartung sei es „der helle Wahnsinn“, wieder bei der Show dabei zu sein, erklärte der zweite angekündigte Allstar, der in Staffel vier als erster Rapper der Show für Aufsehen sorgte und dessen Auftritt bei den Blind Auditions mit Eminems „Lose Yourself“ zum YouTube-Hit wurde (über 33 Millionen Aufrufe). Er verbinde mit der Show nur Positives und wolle wieder genauso viel Spaß haben wie zuvor.

Die beiden seien ein gutes Beispiel dafür, wie alle Allstars ausgewählt worden seien, sagte Rosemann. „Es waren Auditions und Battles, die wir nie vergessen konnten und uns selbst in Erinnerung geblieben sind.“ Zudem hätten YouTube und die Online-Plattformen der Sendergruppe gezeigt, „was die Leute geliebt haben und an welchen Kandidaten sie immer noch hängen.“ Hartung wird in der zweiten Folge der neuen Staffel zu sehen sein, Falcon gleich in der Auftaktfolge.

In der Jubiläumsstaffel bilden erstmals Stefanie Kloß (35) und Yvonne Catterfeld (40) sowie Samu Haber (44) und Rea Garvey (47) einen Doppelstuhl. Um die besten Talente kämpfen ebenso die Einzelcoaches Mark Forster (37) sowie Nico Santos (27). Ex-Kandidat Michael Schulte (30) wird ausgeschiedenen Kandidaten in der Comeback-Stage eine zweite Chance geben. Die Jubiläumsstaffel von „The Voice of Germany“ ist ab 8. Oktober jeweils um 20:15 Uhr donnerstags auf ProSieben und ab 11. Oktober sonntags in Sat.1 zu sehen.

(jom/spot)