Mittwoch, 26. September 2018 22:48 Uhr

Judi Dench nimmt ihren Freund Kevin Spacey in Schutz

Judi Dench äußerste sich kürzlich über ihren „guten Freund“ Kevin Spacey, und dass sie es nicht akzeptieren könne, dass er aus dem Film „All the Money in the World“ herausgeschnitten wurde.

Judie Dench nimmt ihren Freund Kevin Spacey in Schutz

Foto: Sean Thorton/WENN.com

Die 83-jährige Schauspielerin sprach darüber am Dienstag (25.9.) im Rahmen einer Pressekonferenz beim „San Sebastian Film Festival“ in Spanien. „Ich habe ‚Schiffsmeldungen‘ gemeinsam mit Kevin Spacey gedreht, und Kevin war ein unschätzbarer Trost und hat nie über meine schlimme Situation gesprochen“, sagte Dench über ihre Zusammenarbeit mit Spacey nach dem Tod ihres Mannes. „Er heiterte mich auf und half mir, weiterzumachen.“

Rausschneiden nicht akzeptabel

Sie wurde auch gefragt, inwiefern sich ihr Bild von Spacey durch die Missbrauchsvorwürfe verändert habe. „Variety“ sagte sie: „Ich kann es keinesfalls akzeptieren, dass er – was immer er auch getan haben mag – aus den Filmen rausgeschnitten wird. Halten wir es jetzt so wie mit Christopher Plummer in ‚All the Money in the World‘? Wird es jetzt immer so sein? Gehen wir in der Filmgeschichte zurück und schneiden alle raus, die sich daneben verhalten oder das Gesetz gebrochen haben? Ich weiß nicht…“

„Ich weiß nichts über die Umstände, aber in jedem Fall ist und bleibt er eine wundervoller Schauspieler. Ich kann mir nicht vorstellen, was er nun tut“, sagte sie weiter, bevor sie hinzufügte: „Und ein guter Freund.“ (CI)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren