Judith Williams: So erzieht sie ihre Töchter

Judith Williams mit ihrem Ehemann Alexander-Klaus Stecher und den Kindern Sophia (li.) und Angelina (rto/spot)
Judith Williams mit ihrem Ehemann Alexander-Klaus Stecher und den Kindern Sophia (li.) und Angelina (rto/spot)

imago images/Zeppo

07.04.2021 18:13 Uhr

Judith Williams sieht sich als sehr liebevolle Mutter, die aber auch streng sein kann. Vor allem bei dem Thema digitale Medien ist der "Die Höhle der Löwen"-Star strikt.

„Die Höhle der Löwen“-Star Judith Williams (49, „Wie Träume fliegen lernen“) strebt bei der Erziehung ihrer beiden Töchter Sophia (14) und Angelina (11) eine Balance an, die wohl die meisten Eltern als ideal empfinden: liebevoll und streng zugleich.

„Ich möchte, dass wir uns alles sagen können“, erklärt die Unternehmerin im Doppel-Interview mit ihrer Tochter Angelina für das Magazin „Gala“. Allerdings sei sie vor allem in Sachen digitale Medien absolut nicht nachsichtig: „Meine Kinder kriegen erst mit 15 ein Handy“, so Williams. Bei allem, was sie tue, versuche sie als gutes Beispiel voranzugehen: „Sie sollen sehen, dass man schwierige Situationen mit Mut bewältigen kann.“

Gleichzeitig wolle sie ihren Töchtern aber auch mit auf den Weg geben, wie wichtig gute Bildung sei und worauf sie bei der Partnerwahl achten müssten: „Ein Partner soll aufgeklärt sein und die richtige Denkweise haben“, ist sich die 49-Jährige sicher.

Darum funktioniert ihre Methode

Dass Williams mit ihrer Erziehung durchaus auf einem guten Weg ist, macht die TV-Löwin an einem ganz bestimmten Beispiel fest: „Angelina hat sich mal total über Frauen in Märchen aufgeregt, weil die immer nur rumsitzen und warten, bis ein Mann kommt, der sie küsst. Das fand sie fürchterlich.“ Und Angelina ergänzt: „Warum können die Prinzessinnen immer nur von Prinzen gerettet werden? Warum können sie sich nicht selbst retten?“