Mittwoch, 25. September 2019 22:10 Uhr

Jürgen Klopp: „Rocky 1-4 sollte in allen Schulen gezeigt werden“

imago images / Gribaudi/ImagePhoto

Am Montag wurde Jürgen Klopp (52) zum „Welttrainer des Jahres“ gekürt. Nun verriet der Coach auch, wie er seine Spieler vor einer Partie motiviert. Mit diesen Aussagen hätte wohl niemand gerechnet.

Anlässlich seiner Auszeichnung zum „Welttrainer des Jahres“ veröffentlichte Jürgen Klopp einen ausführlichen Artikel auf dem Sport-Portal “The Players Tribune”. Dabei enthüllte “Kloppo” unter anderem, wie er seine Jungs vor einem Spiel so richtig motiviert. Eine spannende Offenbarung. Schließlich sammelte der 52-Jährige neben der Deutschen Meisterschaft und dem Gewinn der Champions-League so ziemlich jeden Titel, den man sich als Trainer wünscht.

Rocky gegen Drago

„Als Dortmund das letzte Mal in München gewann, waren die meisten von ihnen noch in ihren Pampers“ , begann der Schwabe. “Dann habe ich angefangen, einige Szenen von Rocky IV auf dem Videobildschirm abzuspielen. Der mit Ivan Drago. Meiner Meinung nach ein Klassiker”, so Klopp weiter. Rocky ist eine US-amerikanische Boxerfilm-Reihe mit Sylvester Stallone (73) in der Hauptrolle.

Bei Ivan Drago handelt es sich um einen unbesiegbaren Boxer der einst einen Gegner während eines Kampfes tötete. Der bis dato unerfahrene Kämpfer Rocky Balboa plant sich an Drago zu rächen und trainiert deswegen hart für sein Duell gegen den unüberwindbaren Champion.

Wirkungsvolle Metapher

Eine Metapher, die Jürgen Klopp offenbar gerne auf sein Team überträgt. Während seiner Zeit bei Borussia Dortmund zeigte er seiner Mannschaft vor dem Spiel gegen die Bayern 2011 Szenen aus dem Streifen. ”Meiner Meinung nach sollten sie Rocky 1, 2, 3 und 4 in öffentlichen Schulen auf der ganzen Welt zeigen”, schwärmt der Liverpool-Coach weiter. Drago vergleicht er dabei mit dem Angstgegner Bayern München, und sein Team mit Rocky Balboa.

Jürgen Klopp: "Rocky 1-4 sollte in allen Schulen gezeigt werden"

imago images / Team 2

Offensichtlich haben die Filmausschnitte bei den Spielern ihren Eindruck hinterlassen. Denn Dortmund besiegte die Bayern mit 1:3.  Somit gewannen die schwarz-gelben das erste mal seit 20 Jahren in München.

Den kompletten Artikel von Jürgen gibt es übrigens hier zu lesen.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren