Beauty & FashionJulia Roberts: Deshalb lehnte sie die meisten Angebote für Modekampagnen ab

Julia Roberts - Photoshot - Critics Choice Awards - Los Angeles - January 2019 BangShowbiz
Julia Roberts - Photoshot - Critics Choice Awards - Los Angeles - January 2019 BangShowbiz

Julia Roberts - Photoshot - Critics Choice Awards - Los Angeles - January 2019

Bang ShowbizBang Showbiz | 12.01.2024, 16:00 Uhr

Julia Roberts erzählte, dass sie „die meisten“ Angebote abgelehnt habe, für Modekampagnen zu modeln.
Die 56-jährige ‚Pretty Woman‘-Schauspielerin verriet, dass sie stattdessen lieber versuche, ihre Zeit abseits der Schauspielerei damit zu verbringen, mit familiengeführten Unternehmen zusammenzuarbeiten.

Julia enthüllte, dass sie Markenarbeit mit „großen“ Entscheidungen verbindet. Die Darstellerin erzählte in einem Gespräch mit dem britischen ‚Vogue‘-Magazin, als sie danach gefragt wurde, wie sie sich entscheidet, was sie unterstützt: „Ich halte das für sehr große, wohl überlegte Entscheidungen. Ich akzeptiere die meisten oder viele nicht. Ich tendiere oft zu Firmen, die von Familien geführt werden, das ist etwas, das immer meine besondere Aufmerksamkeit bekommt.“ Julia machte die Bemerkung in einem Interview mit dem Magazin mit ihrem ‚Notting Hill‘-Filmemacher Richard Curtis, der auch danach fragte, ob sie lieber mit Familienunternehmen zusammenarbeiten würde, weil diese ihrer Ansicht nach weniger „unternehmensorientiert“ seien. „Ich habe einfach das Gefühl, dass ich verstehe, dass ein Familienunternehmen mehr ist als eine Art Stall von Menschen, die zusammenarbeiten. Chopard ist eine Familie, und das bedeutet mir etwas. Bei Lancôme ist es keine Familie, aber mittlerweile bin ich schon so lange dort und wir kennen uns alle so sehr, dass es für mich in dieser Hinsicht sehr familiär geworden ist“, fügte der Star hinzu.