Mittwoch, 18. März 2009 02:19 Uhr

Julia Roberts lacht bei Liebeszenen mit Clive Owen

Hollywoods berühmtester Schmollmund Julia Roberts konnte sich beim Dreh von Liebeszenen mit Clive Owen einfach nicht zusammenreißen. Die Schauspielerin, die zuvor 2004 für den Film ‚Hautnah‘ mit ihrem  Kollegen vor der Kamera stand, gibt zu, dass sie beide in Schwierigkeiten kamen als sie beim Dreh von romantischen Szenen für den neuen Streifen ‚Duplicity‘ das Lachen nicht sein lassen konnten. In dem Film stellt Owen einen britischen Spion und Roberts eine amerikanische Geheimagentin dar.

Als man sie fragte, ob sie es genoss dem attraktiven Owen so nahe zu kommen, erzählte Julia wahrend der amerikanischen TV-Show ‚Entertainment Tonight‘: Wir lachten die gesamte Zeit. Wir haben einen sehr ähnlichen Sinn  für Humor. Der arme Regisseur, Tony Gilroy, hatte sehr viel Geduld. Je erotischer es wurde desto lustiger fanden wir es.“

Die 41-Jährige hatte scheinbar soviel Spaß bei den Dreharbeiten mit Clive (44), dass sie es als seltsam empfindet ihren Job als „Arbeit“ zu bezeichnen.

Sie erklärt: „Es hat Spaß gemacht. Es ist albern das was ich  tue Arbeit zu nennen, aber es ist mein Job.“

Die Hollywood-Schönheit hat drei Kinder, die vierjährigen Zwillinge Phinnaeus und Hazel und ihren zwanzig Monate alten Sohn Henry, mit ihrem Ehemann Daniel Moder. Sie ist überzeugt davon, dass sie seitdem sie Mutter ist  eine lockerere Einstellung gegenüber ihrer Arbeit hat und  verbringt bewusst so viel Zeit wie möglich mit ihren Lieben.

Sie scherzt: „Früher, denke ich, hätte ich jeden Job angenommen, der mir angeboten worden wäre… nicht wirklich! Aber, na ja, ich hatte noch nie die Art von Triebkraft bei meiner Arbeit, die andere Leute zu haben scheinen.“ (BangMedia)
.

Filmtrailer.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren