Freitag, 11. Oktober 2019 22:58 Uhr

Julian F.M. Stoeckel: Lieber im Bett als auf’m Rasen

imago images / Future Image

Julian F.M. Stoeckel (32) ist Entertainer, Schauspieler, Klatschtante und demnächst auch Sänger. Zuletzt war er allerdings ausnahmsweise Fußballspieler. Beim Kiss Cup am Mittwoch in Berlin mischte die Frohnatur das Spielfeld ordentlich auf und wurde mit seinem Team am Ende Zweiter, von insgesamt drei Teams. Dabei enthüllte der Ex-Dschungelcamper, dass er eigentlich gar kein Fan von Sport ist. Von Bettsport dafür umso mehr.

klatsch-tratsch.de hakte bei Julian F.M. Stoeckel nach. Doch trotz des sportlichen Hintergrunds des Events bezeichnet sich Julian selbst eher als unsportlich. „Ich bin kein Fan von Sport. Ich treibe keinen Sport“, so die berühmte Quasselstrippe. Jedenfalls kein Sport im üblichen Sinne.

Julian F.M. Stoeckel: Lieber im Bett als auf'm Rasen

imago images / localpic

Designer-Taschen für einen Blowjob

Eine andere Form von körperlicher Betätigung liegt dem TV-Star dafür umso mehr. „Ich mache lieber Bettsport“, erzählte Stoeckel  weiter. Und das bei jeder Gelegenheit: „Bettsport treibe ich so oft wie möglich“, so der Dschungelcamper von 2014.

Auch mit Fußball kann er nicht viel anfangen. „Bei Fußbällen kenne ich mich eher mit den Bällen aus“, gestand der gute Freund von Micaela Schäfer (35). „Ich wäre lieber eine Spielerfrau und würde für jeden Blowjob eine Designer-Tasche bekommen“, lästerte er weiter.

Vielleicht präsentiert er sich ja schon bald an der Seite eines Fußballers, anstatt wie bei dem Turnier selbst auf dem Feld zu stehen. Sollen doch die Anderen die Arbeit machen.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren