Mittwoch, 7. August 2019 20:46 Uhr

Julianne Moore hält „viele Berliner für stylisch wie Prachtbauten“

Foto: imago images / Runway Manhattan

Oscarpreisträgerin Julianne Moore (58) ist dank ihrer starken und vielseitigen Rollen aus Hollywood nicht mehr wegzudenken. In ihrem neuen Film „Gloria – Das Leben wartet nicht“  spielt sie eine Singlefrau in ihren 50ern, die für ihre Würde und Selbstachtung kämpft.

Julianne Moore hält "viele Berliner für stylisch wie Prachtbauten"

Foto: imago images / Runway Manhattan

Die Schauspielerin läuft im Urlaub bevorzugt in Shorts und Clogs rum: „In den Ferien kann ich einen Monat nur in kurzen Hosen unterwegs sein.“ Zurück zu Hause und im Job ist sie stets geschmackvoll gekleidet und hat überraschenderweise deutsche Mode-Vorbilder, wie sie im Interview mit der deutschen Zeitschrift „Madame“ verrät: „In Berlin sieht man viele, die wahnsinnig stylish wirken – als würde die Schönheit mancher Prachtbauten und der Statuen auf sie abfärben.“

Quelle: instagram.com

Eine große Dankbarkeit

Ihr Beruf als Schauspielerin hat der 58-Jährigen viele aufregende Erlebnisse beschert und ihr geholfen zu erkennen, wie sie als Mensch sein möchte: „Ich bin so dankbar dafür, Schauspielerin zu sein, dankbar für die verrückten Möglichkeiten, die der Beruf mir gab. Zu erfahren, wie Menschen sind. Ich habe viele außergewöhnliche Erfahrungen gemacht und hatte Zeit, über das menschliche Verhalten nachzudenken. Darüber was sich gut anfühlt und was schlecht.“

 

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren