Im Alter von 49 Jahren„Julie & Julia“-Autorin Julie Powell ist gestorben

Autorin Julie Powell ist gestorben. (jom/spot)
Autorin Julie Powell ist gestorben. (jom/spot)

imago images/MediaPunch

SpotOn NewsSpotOn News | 02.11.2022, 11:18 Uhr

Julie Powell ist im Alter von 49 Jahren gestorben. Die Foodbloggerin und Autorin wurde durch Ihr Buch "Julie & Julia" bekannt, das auch verfilmt wurde.

Julie Powell (1973-2022) ist am 26. Oktober im Alter von 49 Jahren gestorben.

Das bestätigte ihr Ehemann der „New York Times“. Die Autorin und Bloggerin ist demnach nach einem Herzstillstand in ihrem Zuhause in Olivebridge, New York, verstorben.

Ein Blog-Projekt wird zum Film

Anfang der 2000er Jahre wurde Powell durch ihren Blog „Julie/Julia Project“ bekannt. Die von ihrem Job gelangweilte Sekretärin nahm sich dafür zur Aufgabe, in einem Jahr alle Rezepte aus Julia Childs (1912-2004) „Mastering the Art of French Cooking“ zu kochen. Ihre unverblümten und meist humorvollen Beiträge fanden schnell zahlreiche Fans und Powell wurde als einer der ersten Stars des Food-Bloggings gefeiert.

Das aus dem Projekt entstandene Buch „Julie & Julia: 365 Tage, 524 Rezepte und 1 winzige Küche“ erschien 2005 und diente Nora Ephron (1941-2012) für eine Verfilmung. In der Filmkomödie von 2009 wird die Kochkarriere von Julia Child (gespielt von Meryl Streep, 73) dem ehrgeizigen Blog-Vorhaben von Julie Powell (Amy Adams, 48) gegenübergestellt.

2009 veröffentlichte Powell noch ein zweites Buch, „Cleaving: a Story of Marriage, Meat, and Obsession“.