06.10.2020 08:36 Uhr

Juliette Gréco: Trauerfeier für die letzte Ikone des Chansons

Sie war eine Ikone des französischen Chansons. Jetzt fand in Paris die Trauerfeier für Juliette Gréco statt.

imago images / PanoramiC

Familie, Freunde und Prominente haben in Paris bei einer Trauerfeier von der Chansonsängerin Juliette Gréco Abschied genommen. Zu der Zeremonie in der Kirche von Saint-Germain-des-Prés kamen am Montag zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik und Kultur, wie das Magazin „Paris Match“ berichtete.

Die First Lady war auch dabei

Dazu zählten die First Lady Brigitte Macron mit schwarzer Stoffmaske, Ex-Präsident François Hollande mit seiner Partnerin, der Schauspielerin Julie Gayet, Ex-Kulturminister Jack Lang oder der Künstler Abd al Malik.

Auf Fotos war zu sehen, wie Grécos weißer Sarg in die Kirche im sechsten Pariser Arrondissement (Bezirk) getragen wurde. In dem Viertel war Gréco in einer Kellerbar entdeckt worden.

Tod mit 93 Jahren

Die Grande Dame des französischen Chansons ist vor knapp zwei Wochen im Alter von 93 Jahren gestorben. Mit ihr war nach Édith Piaf und Barbara die letzte große Chansonnette Frankreichs von der Bühne gegangen. Die Beisetzung sollte auf dem Pariser Montparnasse-Friedhof stattfinden. Dort fanden bereits bekannte Künstler und der frühere Staatspräsident Jacques Chirac die letzte Ruhe.

© dpa-infocom, dpa:201005-99-834636/4