Justin Bieber hat schon wieder ein neues Album veröffentlicht

Der Megastar erreichte bis heute Erfolge, von denen andere nur träumen können: Neben zahlreichen Charthits, Platinauszeichnungen und Awards erreichte sein Livestream-Konzert am Neujahrestag 2021 mehr als 1,2 Millionen virtuelle Zuschauer. Ein darauffolgendes Online-Event im Februar 2021 war mit unglaublichen 4,2 Millionen virtuellen Zuschauern das nächste rekordverdächtige Streaming-Konzert des Künstlers. Insgesamt hat er mit seinen Veröffentlichen weit über 75 Milliarden Streams generiert und hält damit seinen Status als einer der erfolgreichsten Musiker weltweit. Justin ist der #1 Künstler auf YouTube mit über 60 Millionen Abonnenten und bricht sämtliche globalen
Der Megastar erreichte bis heute Erfolge, von denen andere nur träumen können: Neben zahlreichen Charthits, Platinauszeichnungen und Awards erreichte sein Livestream-Konzert am Neujahrestag 2021 mehr als 1,2 Millionen virtuelle Zuschauer. Ein darauffolgendes Online-Event im Februar 2021 war mit unglaublichen 4,2 Millionen virtuellen Zuschauern das nächste rekordverdächtige Streaming-Konzert des Künstlers. Insgesamt hat er mit seinen Veröffentlichen weit über 75 Milliarden Streams generiert und hält damit seinen Status als einer der erfolgreichsten Musiker weltweit. Justin ist der #1 Künstler auf YouTube mit über 60 Millionen Abonnenten und bricht sämtliche globalen

© Mary Ellen Matthews

05.04.2021 11:08 Uhr

Der Osterhase legte Fans von Justin Bieber etwas ganz Besonderes ins Nest. Der Sänger veröffentlichte überraschend seine brandneue Platte "Freedom".

Besondere Osterüberraschung für die Fans von Justin Bieber (27, „Changes“): Gut zwei Wochen nach der Veröffentlichung seines aktuellen Albums „Justice“ (19. März) brachte der kanadische Sänger am Sonntag (4. April) eine neue EP mit dem Titel „Freedom“ auf den Markt.

Auf dem Extended-Play-Album sind sechs neue Tracks zu hören, darunter der Titelsong „Freedom“, an dem Bieber gemeinsam mit Musikproduzent Beam (26) gearbeitet hat. Zuordnen lassen sich die Songs allesamt dem Gospel-Genre – perfekt für die Osterfeiertage.

Ankündigung auf Instagram

Bieber hatte die Veröffentlichung seines neuesten Werkes mit einem Screenshot bekanntgegeben, den er auf Instagram teilte und der als EP-Cover dient. Er zeigt eine Notiz auf dem Smartphone des Künstlers, die nur das Wort „Freedom“ enthält. Knapp drei Stunden später postete Bieber einen weiteren Screenshot auf der Social-Media-Plattform. Dieser enthüllte die Titelliste des neuen Albums.

View this post on Instagram A post shared by Justin Bieber (@justinbieber)

Beyoncé hat’s vorgemacht

Der Kanadier ist nicht der Erste, der seine Fans ohne Vorankündigung mit neuer Musik beglückt. Im Dezember 2013 startete US-Star Beyoncé (39) den Trend der Überraschungsveröffentlichungen mit ihrem gleichnamigen Album „Beyoncé“. 2016 folgte „Lemonade“ ebenfalls unangekündigt. Seitdem brachten unter anderem Taylor Swift (31, „Folklore“ und „Evermore“, beide 2020) und Eminem (48, „Music to Be Murdered By“, 2020) überraschend neue Longplayer auf den Markt.

Karriere von Erfolgen gepflastert

Der Megastar erreichte bis heute Erfolge, von denen andere nur träumen können: Neben zahlreichen Charthits, Platinauszeichnungen und Awards erreichte sein Livestream-Konzert am Neujahrestag 2021 mehr als 1,2 Millionen virtuelle Zuschauer.

Ein darauffolgendes Online-Event im Februar 2021 war mit unglaublichen 4,2 Millionen virtuellen Zuschauern das nächste rekordverdächtige Streaming-Konzert des Künstlers. Insgesamt hat er mit seinen Veröffentlichen weit über 75 Milliarden Streams generiert und hält damit seinen Status als einer der erfolgreichsten Musiker weltweit. Justin ist der Nr.1 Künstler auf YouTube mit über 60 Millionen Abonnenten und bricht sämtliche globalen Rekorde.

(Spot On News/KT)