Dienstag, 8. Juni 2010 10:08 Uhr

Justin Bieber: „Ich könnte es mit den Jonas Brothers aufnehmen“

Los Angeles. Pop-Schnuckel Justin Bieber (16) beschreibt sich selber als „Biest“. Der brave Shootingstar (‚Baby‘) scheint sein liebliches Image loswerden zu wollen und versucht sich in den letzten Monaten als Rebell: Beispielsweise stänkert der sonst so sanfte Mädchenschwarm gerne gegen das noch bravere Rock-Trio ‚Jonas Brothers‘, bestehen aus Kevin, Joe und Nick Jonas.
„Oh, ich könnte es mit allen drei Jonas Brothers aufnehmen“, scherzte Bieber kürzlich im ‚Top of the Pops‘-Magazin und legte noch eins oben drauf: „Ich bin ein Biest!“

Scheinbar aber will der Musiker den sich anbahnenden Stress nicht zu weit treiben und ruderte augenblicklich zurück. „Angeblich soll es Krieg zwischen den Jonas-Brothers-Fans und meinen Fans geben, aber im Grunde genommen sind wir Freunde“, versicherte das ‚YouTube‘-Wunderkind und wandte sich an seine Fans: „Ich liebe euch alle, aber warum müsst ihr immer streiten?“
Neben Kabbeleien mit seinen Business-Kollegen genießt Justin Bieber sein Star-Dasein vor allem deswegen, weil es nun keine Regeln mehr gibt für ihn – und keine Schule.
„Die Schule ist scheiße!“, lästerte das Teenie-Idol. „Ich will Spaß haben. Keine Regeln, keine Eltern, kein nichts! So, als könnte mich keiner stoppen.“
Das sollte auch keiner versuchen – immerhin ist Justin Bieber ein Biest! (CoverMedia)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren