04.12.2020 19:26 Uhr

Justin Bieber verteidigt Ehefrau Hailey gegen Mobber

Sänger Justin Bieber hat ein junges Mädchen öffentlich an den Pranger gestellt, das dazu aufgerufen hatte, seine Ehefrau Hailey in den sozialen Medien "fertigzumachen".

Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect

Sänger Justin Bieber (26, „Sorry“) hat sich öffentlich mit einem jungen Mädchen angelegt, das im Internet dazu aufgerufen hat, seine Ehefrau Hailey (24) mit bösartigen Kommentaren zu „bombardieren“ und sie „fertigzumachen“.

Der Pop-Star teilte das Video, in dem der Teenager zum Mobbing aufruft, ungekürzt in seinen Instagram-Stories und kommentierte es: „Ich wollte den Leuten da draußen mal zeigen, mit was wir uns Tag für Tag herumschlagen müssen“, erklärt Bieber die ungewöhnliche Aktion.

„Sie muss sehr unglücklich sein“

„Diese armselige Person ermutigt andere in einem Video dazu, meine Frau fertigzumachen und zu schreiben, dass meine vorherige Beziehung besser war“, schreibt Bieber weiter. Für ihn sei es sehr schwer, angesichts solcher Anfeindungen gegen die Person, die er am meisten liebe auf der Welt, den rechten Weg zu nehmen, so der 26-Jährige weiter.

Und Bieber legt sogar noch mal deftig nach: „Nachdem ich mir das angesehen habe, hätte es mir leicht die Laune verderben können. Aber dann habe ich über ihr Leben nachgedacht und wie unglücklich sie sein muss, dass sie ihr Leben damit verbringt, andere schlecht zu machen“, so der 26-Jährige.

Mit Sänger-Kollegin Selena Gomez (28, „Revival“) führte Bieber eine achtjährige On-Off-Beziehung, die im März 2018 endgültig in die Brüche ging. Im Oktober desselben Jahres heiratete der Sänger seine jetzige Ehefrau Hailey. Bis heute sind einige Fans des Musikers felsenfest davon überzeugt, dass Gomez besser zu ihm gepasst hätte.

(rto/spot)