Mittwoch, 25. Dezember 2013 14:40 Uhr

Justin Bieber verwirrt Millionen Fans heute bei Twitter

Nachdem Justin Biebers Manager Scooter Braun seinem Schützling für 2014 eine Auszeit verordnet hatte, zieht der berühmte Knirps nun womöglich selber die Reißleine.

Justin Bieber schockt Millionen Fans: "Ich gehe in Rente"

Auf Twitter verkündete der 19-jährige Kanadier seinen 47 Millionen Followern heute Morgen: „Meine liebsten Belieber. Ich gehe offiziell in Rente“. Krawumm! Millionen Fans dürften für ein paar Sekündchen geschockt sein und sich dann aber schnell daran erinnern, dass Klein-Justin des öfteren mit PR-Bomben wie diesen jongliert.

Eine Stunde später dann: „Die Medien reden eine Menge über mich. Sie erzählen Lügen und wollen, dass ich scheitere, aber ich werde Euch nie verlassen. Ein Belieber zu sein ist eine Lebenseinstellung.“ Die kurz darauf geposteten Weihnachtswünsche endeten mit einer Botschaft, die so gar nicht nach Rente klang: „Ich werde immer dasein“. Einige Stunden später twitterte Bieber dann: „Werde in dieser Woche eine Menge Leute überraschen“.

Der Teeniestar hatte erst letzte Woche in einem Radiointerview mit dem kalifornischen Radiosender ‚Power 106‘ verkündet, dass er nach der nächsten Studioproduktion ‚Journals‘ eine längere Pause einlegen wolle: „Nach dem neuen Album werde ich wohl in Rente gehen. Ja, ich gehe in den Ruhestand.“

Quelle: twitter.com

Allerdings, so Bieber weiter, habe er sich noch nicht ganz entschieden: „Ich will als Künstler wachsen und einen Schritt zurücktreten. Ich will, dass meine Musik erwachsener wird.“

Ob die Mitteilung heute eine endgültige Entscheidung ist, bleibt abzuwarten. Äußerst selten konnten sich Künstler den Drogen Showgeschäft, Ruhm und Anerkennung entziehen. Die Gier danach war stets größer.

‚Journals‘ war am 16. Dezember exklusiv bei iTunes erschienen und kam in 50 Ländern auf Platz 1 der iTunes-Charts, in weiteren 20 Ländern in die Top 5. (KT)

Foto: WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren