Justin Timberlake tobt sich mit Söhnchen Silas in Disney World aus

Justin Timberlake tobt sich mit Söhnchen Silas in Disney World aus
Justin Timberlake tobt sich mit Söhnchen Silas in Disney World aus

Foto: imago / Eventpress

15.05.2021 21:00 Uhr

Justin Timberlake hat seinen inneren Jedi gefunden und das scheint auf jeden Fall in der Familie zu liegen. Der Sänger und sein 6-jähriger Sohn Silas wagten sich in den "Star Wars: Galaxy's Edge"-Themenbereich in Walt Disney World und bauten dort sogar ihre eigenen Lichtschwerter. So süß!

„Ich weiß nicht, wer mehr ausgeflippt ist… ich oder mein Sechsjähriger“, schrieb Justin Timberlake am Samstag auf Instagram. „Das war das coolste. Vielen Dank an @waltdisneyworld für eine tolle Reise.“

Der zweifache Vater veröffentlichte ein Video auf seinem Instagram-Account, in dem zu sehen ist, wie Papa und Sohn mit ihren Lichtschwertern herumhantieren. Für Silas schien das Ganze ein Kinderspiel zu sein, für seinen Vater jedoch weniger. „Wenn dein Sechsjähriger sein Lichtschwert doppelt so schnell zusammenbaut wie Du“, schrieb der 40-Jährige.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Justin Timberlake (@justintimberlake)

Justin Timberlake: „So lange wie möglich Kinder bleiben“

Im Januar erklärte Timberlake, dass er versuche, seine Kinder möglichst lange vom Rampenlicht fernzuhalten. Im Podcast „Armchair Expert“ von Dax Shepard sagte er: „Ich versuche mir bewusst zu sein, dass wir ein Leben führen, in dem wir nicht sonderlich privat sind. Aber wir sind uns bewusst, dass sie so lange wie möglich Kinder sein sollen und sie nicht erleben, dass jemand anderes sie aufgrund von etwas, das ihre Eltern tun, anders behandelt.“

Timberlake hat seinen Sohn Silas mit seiner 39- jährigen Frau Jessica Biel gemeinsam , die er im Oktober 2012 in Italien heiratete. Das Ehepaar begrüßte im Juli 2020 seinen zweiten Sohn Phineas (10 Monate).

Justin Timberlake über das Verhalten seiner Söhne

„Im Moment mag er es sehr“, so Timberlake kürzlich bei Ellen DeGeneres über Silas Empfinden, ein großer Bruder zu sein. „Phin kann noch nicht gehen oder ihn jagen, also werden wir sehen, was passiert.“

Letzte Woche erzählte Biel in der „Tonight Show“ mit Jimmy Fallon, ihre Söhne seien „Besties“. „Ich denke, das sind sie. Ich war wirklich besorgt, weil man einfach nie wissen kann, was passieren wird und wie sich dein Älterer mit dem Kleinen fühlen wird. Es ist so erstaunlich zu sehen.“