Samstag, 6. Dezember 2014 12:38 Uhr

Kai Diekmann: Der „Bild“-Chef trennt sich für 100.000 Euro von seinem Zauselbart

‚Bild‘-Chefredakteur Kai Diekmann will sich für einen guten Zweck vonseinem Bart trennen. „100.000 Euro! Ab sofort ist meine Geschichte keine Geschichte mit Bart mehr! Danke! #EinBartfürKinder“, schrieb der 50-Jährige gestern auf Twitter.

Kai Diekmann: Der "Bild"-Chef trennt sich für 100.000 Euro von seinem Zauselbart

Die Supermarkt-Kette Edeka und die Rasierer-Firma Gillette hatten per Twitter und Facebook angekündigt, die 100.000 Euro für die ‚Bild‘-Hilfsaktion ‚Ein Herz für Kinder‘ geben zu wollen. Die Spende hatte Diekmann zur Bedingung für eine Rasur gemacht.

Die «Ein Herz für Kinder»-Gala ist an diesem Samstag (20.15 Uhr) live im ZDF zu sehen. Den struppigen Vollbart hatte sich der ‚Bild‘-Chef seit einem Aufenthalt im Gründerzentrum Silicon Valley wachsen lassen. Das Gesichtshaar wurde in den vergangenen Monaten zu einem Markenzeichen Diekmanns. Das Gandalf-Ding hatte er sich seit seiner einjährigen beruflichen Exkursion nach Silicon Valley wachsen lassen. (dpa/KT)

Quelle: twitter.com

Foto: WENN.com/Hoffmann

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren