72 weitere Personen ausgezeichnetKai Pflaume mit Bayerischem Verdienstorden ausgezeichnet

Moderator Kai Pflaume prägt bereits seit den frühen 1990er Jahren die deutsche Fernsehlandschaft, nun wurde er vom Freistaat Bayern ausgezeichnet. (jer/spot)
Moderator Kai Pflaume prägt bereits seit den frühen 1990er Jahren die deutsche Fernsehlandschaft, nun wurde er vom Freistaat Bayern ausgezeichnet. (jer/spot)

imago/Sven Simon

SpotOn NewsSpotOn News | 13.10.2022, 16:37 Uhr

Spätestens seit der Gründung seines YouTube-Kanals "Ehrenpflaume" ist Kai Pflaume auch der jüngeren Generation ein Begriff. Nun bekam der Moderator von Ministerpräsident Markus Söder sogar den zweithöchsten Orden des Freistaates Bayern verliehen.

Fernsehmoderator Kai Pflaume (55) hat von Ministerpräsident Markus Söder (55, CSU) den Bayerischen Verdienstorden verliehen bekommen. „Der Moment, wenn Du vom Ministerpräsidenten Markus Söder den Bayrischen Verdienstorden verliehen bekommst“, schreibt der Entertainer dazu auf Instagram. Im beigefügten Video schüttelt er Söders Hand und lächelt stolz in die Kamera.

Seit den 1990er Jahren ist Pflaume aus dem deutschen Fernsehen nicht mehr wegzudenken. 1995 begann mit „Nur die Liebe zählt“ seine steile Karriere. Zahllose TV-Shows moderierte er seitdem. Aktuell ist er in „Klein gegen Groß“, „Wer weiß denn sowas?“ und „Kaum zu glauben!“ regelmäßig bei den Öffentlich-Rechtlichen zu sehen.

View this post on Instagram A post shared by #Ehrenpflaume (@kaipflaume)

YouTube-Kanal „Ehrenpflaume“ ein großer Erfolg

Als alter Hase des linearen TV-Business kam sein Ausflug auf YouTube vor zwei Jahren für viele überraschend. Doch der Moderator orientierte sich an aktuellen Trends. Er machte die großen Stars der Plattform ausfindig und gewährte exklusive Einblicke in deren Leben. „Ehrenpflaume“ – so der Name seines Kanals – besuchte bereits Jugendidole wie Montana Black (34), Pamela Reif (26) oder Trymacs (28). Über 600.000 Abos und Millionen von Klicks für seine Videos sprechen eine klare Sprache.

Auch Tramitz, Wepper und Co. ausgezeichnet

Neben Pflaume erhielten 72 weitere Menschen den Bayerischen Verdienstorden, von denen nicht alle einen prominenten Hintergrund hatten. Unter den Promi-Preisträgern waren außerdem die Schauspieler Gaby Dohm (79), Christian Tramitz (67) und Fritz Wepper (81) sowie die Sportlerinnen Anni Friesinger-Postma (45) und Anne Haug (39).

Bayerns Ministerpräsident twitterte zu der Verleihung: „Der exklusivste Club Bayerns wächst: Heute Verleihung Bayerischer Verdienstorden in der Residenz München. Sie alle sind Vorbilder, Leistungsträger und Mutmacher.“ Insgesamt gebe es „höchstens 2.000 Träger“.