Donnerstag, 2. Mai 2019 21:20 Uhr

Kaley Cuoco über das Ende: „Die letzten paar Tage waren unfassbar“

The Cast Of "The Big Bang Theory" Places Their Handprints In The Cement Featuring: Kaley Cuoco Where: Hollywood, California, United States When: 01 May 2019 Credit: FayesVision/WENN.com

Kaley Cuoco hat bereits all ihre Tränen vergossen, nachdem ‚The Big Bang Theory‘ sein Ende gefunden hat. Zwölf Staffeln lang spielte die 33-Jährige die Hauptfigur Penny in der von Fans heißgeliebten Sitcom. Kein Wunder, dass es Kaley äußerst schwer fiel, Abschied von ihrem Alter Ego zu nehmen!

Kaley Cuoco über das Ende: "Die letzten paar Tage waren unfassbar"

Foto: FayesVision/WENN.com

Am Dienstag (30. April) wurde die allerletzte Episode der Serie abgedreht (wir berichteten) – ein äußerst bewegender Moment für die Schauspielerin. Tränen konnte sie jedoch keine mehr vergießen. „Ich bin möglicherweise ausgeweint, falls das möglich ist. Die letzten paar Tage waren unfassbar“, zeigt sich Kaley tief bewegt. Im Gespräch mit ‚Entertainment Tonight‘ fügt sie hinzu, dass sie „viele Taschentücher“ verbraucht habe. „Es fing an, als ich das anfängliche Skript las“, gesteht die Darstellerin. Sie betrachte das Ende der Show mit einem lachenden und weinenden Auge: „Ich bin einfach so dankbar. Es war ein Geschenk, ein Geschenk, das zwölf Jahre anhielt.“

Mit dem Ende ist Kaley übrigens komplett zufrieden. „Es ist so rührend. Ihr werdet weinen, aber auf die süßeste Art und Weise. Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll, außer dass es die absolut süßeste Sache in der Welt ist…“, schwärmt die hübsche Blondine. „Ich bin so begeistert mit Pennys Ende, das zugleich ein neuer Anfang ist. Es gibt keine Katastrophe, es ist einfach wunderschön. Und die Charaktere werden weiter in unseren Köpfen und Herzen leben. Ich denke, das ist so besonders daran. Es ist äußerst bewegend.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren