19.08.2020 22:45 Uhr

„Kampf der Realitystars“: Drama in der Sala!

Kurz bevor es zu harmonisch wird am Reality-Strand von Thailand, sorgen die Regeln der RTLzwei-Show für dramatische Entscheidungen und emotionale Momente. Spoiler: Zum Schluss wird ein Krieg ausgerufen.

RTLZWEI

Frischer Wind für die Realitystars vom Traumstrand: Zoe Saip (20), bekannt als „Germany’s next Topmodel“-Zicke 2018 und Steff Jerkel (52), bekannt als „Goodbye Deutschland“-Macho mit unterirdischem Frauenbild mischen die Sala in der fünften Folge auf. Wobei Steff vor allem zeigt, wie man sich innerhalb kürzester Zeit in einer ganzen Gruppe unbeliebt macht. Nicht ohne Grund hat er von seiner Freundin den Tipp bekommen: „Sei nicht so, wie du bist.“ Hält er sich aber nicht dran.

Schon nach einer halben Stunde hat er die Damenwelt der Show gegen sich aufgebracht, Aurelie (21) droht sogar mit Auszug. Bei der Party am Abend wird es noch schlimmer. Steff erzählt, dass seine Freundin zwar „einen guten Body“ habe, aber ein altes Gesicht. Er fordert Georgina (30) charmant zum Pooldance auf („Hier, Stange, tanz!“) und will Melissa (24) davon überzeugen, dass sie ihre Follower nur Pietro Lombardi (28) zu verdanken hat. Man könnte meinen, er würde dafür bezahlt werden, unsympathisch zu sein. Johannes: „Der spielt Topfschlagen im Minenfeld.“

Für den nächsten Tag hat sich RTLzwei immerhin ein ganz besonderes Spiel für die verkaterten Promis ausgedacht: Sie müssen in einer bestimmten Zeitspanne – eine Rundfahrt mit dem Ochsenkarren, was sonst – so viel essen wie möglich. Genauer gesagt: sie müssen es schaffen, zusammen acht Kilo zuzunehmen. Kein schlechter Deal, so ein Cheatday an einem Katertag. Finden auch die Promis. Während alle versuchen, so viel Burger, Pasta und Donuts in sich reinzustopfen wie möglich, fährt Georgina eine besondere Strategie: Konter-Alkohol. Und trinkt eine Flasche Champagner auf Ex: „Es ist nicht leicht, einen Champagner in zwanzig Sekunden zu exen. Das kann nicht jeder. Das ist ein Talent!“ Ihr Plan geht auf: Tatsächlich schafft sie es damit 1,3 Kilo – oder Liter – mehr Gewicht auf die Waage zu bringen.

Die freundschaftliche Ruhe vor dem Sturm

Trotz oder gerade im Kontrast zu Neu-Stressfaktor Steff und Alt-Stressfaktor Georgina fällt auf, dass der Rest der Sala immer mehr zur Kuschelzone wird. Da bekommt sogar Zickchen Zoes unbegründeter cholerischer Anfall Sendezeit, der ironischerweise dadurch ausgelöst wird, dass alle Raucher die Zigaretten fair und gerecht unter sich aufteilen (Zoe: „Wie die Tiere!“). Offensichtlich geht’s der Promiclique im Reality-Urlaub ziemlich gut. Es wird freundschaftlich Händchen gehalten, platonisch gekuschelt, ein „Inner Circle“ ausgerufen und intimste Geheimnisse ausgeplaudert. Funfact über Momo (22): „Ich hab mal geträumt, dass ich was mit einer Giraffe hätte.“

Aber keine Sorge, die „Stunde der Wahrheit“ naht – und wird mit ihren Regeln jede Harmonie sprengen. Noch einmal zur Erinnerung: Sowohl die Neuen müssen am Abend eine Person rauswählen, als auch die restlichen Kandidaten. Georgina und Melissa konnten sich mit dem letzten Spiel vor dem Rauswurf retten – und dürfen noch einen Menschen „safen“. Doch die Einigung fällt schwer. Jeder will seine Bezugsperson retten. Letztendlich gibt Melissa nach und Georgina darf ihrem Sam (28) die Garantie auf eine weitere Nacht am Strand geben.

Die Glücksbärchis müssen sich gegenseitig rauswählen

Dann kommt die Stunde der Wahrheit. Der erste Rauswurf geht noch einigermaßen diplomatisch von statten. Aurelie muss gehen, weil, äh, sie am ehesten damit klarkommt, irgendwie. Georgina, ziemlich sauer über die Nominierung ihres Fans, nutzt die Abstimmung, um noch mal „Stimmung“ zu machen: „Hättet ihr mir gesagt, dass hier so viel rumgeschleimt wird, hätte ich meine Schuhe nicht angezogen. Da wird mir schlecht davon.“ Dann wird’s verzwickt. Die beiden Neuen, Steff und Zoe, müssen ja auch noch jemanden rauswählen – und hätten sich eigentlich ebenfalls für Aurelie entschieden. Die ja jetzt schon raus ist. „Damit haben wir jetzt ein Problem“, erkennt Steff ganz richtig. Zoe will partout keinen ihrer neuen Freunde rausschmeißen, sondern sich lieber selbst rauswählen. Darf sie aber nicht. Also entscheidet Steff alleine. Und macht das Drama perfekt indem er Dijana (26) wählt. Alle weinen, die Emotionen kochen über.

Ausgerechnet Melissas beste Freundin – die sie eigentlich hätte retten können. Was sie nicht getan hat, um Georgina einen Gefallen zu tun. Georgina, die in den letzten Folgen verbissen daran gearbeitet hat, den Hass der Gruppe auf sich zu ziehen. Sogar ihr wird in dem Moment klar, dass das nicht gut für sie ausgehen kann – die nächste Folge kann sie nur durch ein Wunder überleben. Zwischenmenschliche Spannung trifft auf laufende Kamera. Zoe: „Liebe Georgina […] deine Gehässigkeit steht mir mittlerweile bis hier!“ Georgina zu Zoe: „Du bist so dumm!“ Zoe, weinend: „Du widerst mich an! Du bist ein Unmensch!“, Georgina, wütend: „Blöde Kuh, dann geh doch bitte!“ Und so weiter. Bis Zoe wegrennt. Und während Dijanas Glitzerkleid im Dunkel der Nacht verschwindet, kündigt Marcellino (26) unter Tränen an: „Die [Dijana] ist nicht umsonst gegangen. Und wenn es das letzte ist, was ich hier mache. Das ist jetzt Krieg.“

(mia/spot)