17.11.2020 20:00 Uhr

Kampf gegen die Kälte: Clevere Gadgets für den Winter

Vereiste Autoscheiben, kalte Finger: Es gibt zahlreiche Gadgets, die diese Probleme lösen und damit den Winter-Alltag deutlich erleichtern können.

Cookie Studio/Shutterstock.com

Die kalte Jahreszeit bricht wieder an: Diese Gadgets halten uns auch im Winter warm – egal, ob womöglich gerade Minusgrade herrschen oder vielleicht sogar eine dicke Schneedecke die Straßen bedeckt.

Warme Hände

Wer trotz Corona-Krise und niedrigen Temperaturen vor die Tür muss, für den gibt es etwa wiederaufladbare Handwärmer. Gute Modelle sind schon teils deutlich unter 30 Euro zu bekommen. Manche Geräte sind sogar mit einer Powerbank kombiniert und können also auch noch das Smartphone aufladen, falls der Akku mal wieder schwächelt.

Mit herkömmlichen Handschuhen ist es im Regelfall nicht möglich, ein Smartphone zu bedienen. Darum gibt es mittlerweile auch zahlreiche unterschiedliche Handschuh-Alternativen, die es ermöglichen, auch weiterhin auf dem Touchscreen eines Smartphones herumtippen zu können, ohne sie ausziehen zu müssen.

So frieren auch die Füße nicht

Wer lieber die Füßchen warm halten möchte, für den gibt es zum Beispiel beheizte Socken. Auch hier sind viele Modelle mit wiederaufladbaren Akkus ausgestattet. Aber Vorsicht: Bevor die Socken gewaschen werden, muss der Akku natürlich entfernt werden. Je nach Temperatureinstellung sollten die Socken mehrere Stunden lang eine Heizleistung erbringen. Wer das Ganze zu Hause benutzen möchte, für den sind natürlich klassische Fußwärmer eine Alternative.

Mützenträger können unterdessen auf Modelle setzen, die Kopfhörer oder kleine Lautsprecher integriert haben. Das ist besonders für den Sport praktisch, da kein Kabel stört. Außerdem läuft man nicht Gefahr, dass der Kopfhörer aus dem Ohr fällt oder vom Kopf rutscht.

Wärme im Auto

Lenkradbezüge helfen dabei, dass die Hände auch im Auto nicht zu kalt werden. Es gibt unterschiedlichste Varianten, etwa aus Plüsch oder auch beheizbar. Letztere sollte man allerdings nicht während der Fahrt mit dem Zigarettenanzünder verbunden haben, da das Kabel sonst stören und im schlimmsten Fall sogar zu einem Unfall führen könnte.

Eine zusätzliche Innenraumheizung hilft stattdessen dabei, die generelle Temperatur im Inneren des Fahrzeugs anzuheben und die Scheiben zu enteisen, bevor man sich etwa auf den Weg zur Arbeit macht. Dann sollte man zum Beispiel auf einen der bereits erwähnten Lenkradbezüge verzichten können.

(wue/spot)