"Jeder weiß, dass ich der Anführer bin"Kanye West beendet seine Zusammenarbeit mit Gap

Die Kooperation zwischen Kanye West und Gap ist gescheitert. (lau/spot)
Die Kooperation zwischen Kanye West und Gap ist gescheitert. (lau/spot)

Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect

SpotOn NewsSpotOn News | 16.09.2022, 13:27 Uhr

Ein wenig überraschend hat der Musiker und Modedesigner Kanye West seine langjährige Zusammenarbeit mit Gap aufgekündigt. Künftig will er seine Modelinie Yeezy in eigenen Geschäften unter die Leute bringen.

Der exzentrische US-Rapper und Designer Kanye West (45) hat seine Kooperation mit dem Bekleidungshersteller Gap beendet. In einem Interview mit dem US-Kanal CNBC beschrieb West, der sich selbst Ye nennt, die Zusammenarbeit als „frustrierende“ und „entmutigende“ Erfahrung. Die „Agenda“ von ihm und Gap habe nicht übereingestimmt. Nun will der Musiker „umgehend“ eigene Geschäfte für seine Modelinie Yeezy eröffnen.

Kanye West: „Ein König kann nicht im Schloss von jemand anderem wohnen“

Kanye West erklärte bei CNBC hinter einer silbernen Brille: „Jeder weiß, dass ich der Anführer bin. Ich bin der König. Ein König kann nicht im Schloss von jemand anderem wohnen. Ein König muss sein eigenes Schloss bauen“.

West und die US-amerikanische Firma hatten im Jahr 2020 einen Deal geschlossen, demzufolge Produkte von Yeezy durch Gap vertrieben werden sollten. Doch in der Kooperation hakte es laut West. So sei er nicht in zufriedenstellendem Maße in Preis- und Design-Entscheidungen eingebunden worden. Auch habe Gap das Versprechen nicht gehalten, Geschäfte zu eröffnen, in denen ganz Wests Modemarke Yeezy im Mittelpunkt steht.

Gap verwehrt sich gegen Wests Aussagen. Die vertraglich eingegangenen Verpflichtungen seien erfüllt worden. Die bereits bestehende Produktpalette soll indes noch verkauft werden. Wests Zusammenarbeit mit Gap sollte ursprünglich noch bis 2026 laufen. An der Wall Street brachte der Donnerstag (15. September) für des Unternehmen einen Kursverlust von beinahe 4 Prozent.