Sonntag, 27. Oktober 2019 20:41 Uhr

Kanye West: Ex-Knastis sollen Yeezys herstellen

Foto: Starpress/ WENN.com

Die beliebten Yeezy-Sneaker von Kanye West (40) sollen zukünftig nicht mehr in China, sondern in den USA produziert werden. Im Idealfall von ehemaligen Häftlingen.

Kanye West hat große Pläne. In seiner Verantwortung als Unternehmer will der Musiker die Produktionsstätten für seine Yeezy-Schuhe von China in die USA verlegen. Wie er im Interview mit Zane Lowe auf „Apple Music Beats 1“ verriet, soll dieser Schritt in den nächsten zwei Jahren umgesetzt werden.

Mit der Herstellung in den Vereinigten Staaten will der Musiker für Arbeitsplätze in der Heimat sorgen. Noch mehr sogar, die Jobs sollen speziell an Menschen gehen, die im Gefängnis waren, und damit nur noch bedingte Chancen auf dem freien Arbeitsmarkt haben.

Rassismus im Justizsystem

Damit würde er nicht nur die Ambitionen seiner Frau Kim Kardashian (39) aktiv unterstützen, die sich seit Monaten für die Freilassung von diversen Häftlingen und sogar Todesstrafen-Kandidaten einsetzt, er würde auch der Black Community einen wichtigen Dienst entgegenbringen.

Denn das US-Justizproblem leidet seit jeher unter strukturellen Rassismus. Angeklagte mit nicht-weißer Hautfarbe werden tendenziell zu höheren Strafen verurteilt. Ein gutes Beispiel für diese systematische Ungerechtigkeit lieferte auch das milde Urteil gegen die Schauspielerin Felicity Huffman (56) im College-Bestechungsskandal.

Aktuelle Zahlen besagen leider, dass jeder dritte afro-amerikanische Mann im Verlauf seines Lebens für eine gewisse Zeit im Gefängnis einsitzt.

Kanye for President

Mit der Schaffung von neuen Jobs wird sich Kanye West sicherlich viele Freunde in den USA machen. Gehört dieser Schritt zu einer ausgefuchsten Agenda, die seinen Weg ins Weiße Hause ebnen sollen? Denn wie der Rapper ebenfalls verkündete, hält er immer noch an seinen Plänen fest, in naher Zukunft für das Amt des US-Präsidenten zu kandidieren.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren