Freitag, 12. Oktober 2018 15:20 Uhr

Kanye im Weißen Haus: Beendet diese saudämliche Show seine Karriere?

Was ist nur mit Kanye West (41) los? Geistige Umnachtung? Verblendung? Alles gleichzeitig? Sein skurriler Auftritt im Weißen Haus lässt sich in Sachen Peinlichkeit kaum übertreffen …

Kanye im Weißen Haus: Beendet diese saudämliche Show seine Karriere?

Foto: Olivier Douliery/ Abaca Press |

Zehn Minuten saß West mit roter „Make America Great Again“-Kappe vor dem wuchtigen Schreibtisch Donald Trumps und textete den traditionell empathielosen Präsidenten zu. Trump, dessen Horizont genauso begrenzt ist, hörte wie so oft wohl nur mit halben Ohr hin: Denn der Rapper verlor sich in einem wirren Themenmix aus Arbeitsplätzn, psychischn Krankheiten und Präsidentenflugzeugen… Trumps ebenso lächerliche Reaktion: „Das war beeindruckend.“ Dann stand West auf, umarmte dem untrittenen Präsidenten allen Ernstes und rief: „Ich liebe diesen Typen. Ich liebe ihn.“ OMG!

Kanye scheint sich schon seit Jahren in der Rolle des exzentrischen Moralisten zu gefallen: Seltsame Auftritte und Statements von ihm sind eigentlich schon an der Tagesordnung. Doch in letzter Zeit häuften sich diese Vorfälle in einer so hohen Zahl, dass selbst US-Talk-Legende Wendy Williams (54) seiner Frau Kim Kardashian (37) in ihrer Sendung nahelegte Kanye besser zu verlassen, da sein Verhalten mittlerweile untragbar sei.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Wendy Williams (@wendyshow) am

Fans und Kollegen sind besorgt

Seine Sympathien für US-Präsident Donald Trump (72) hatte Ye, wie Kanye jetzt nur noch genannt werden möchte, in der Vergangenheit schon häufiger unterstrichen. So wurde er in den letzten Tagen mehrmals mit einer roten „Make America great again“-Cap gesehen. Diese tragen in der Regel nur „besorgte Wutbürger“ und andere tragische Figuren, die Donald Trumps rassistische Weltansichten teilen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Wendy Williams (@wendyshow) am

Wollten die Karashians ihn vor sich selbst schützen?

Kanye West machte in letzter Zeit aber auch mit seltsamen Videos von sich Reden, in denen er gegen Künstler wie Nick Cannon und Drake schoss, denen Affären mit seiner Frau Kim nachgesagt wurden. Das und ähnlich skurrile Postings arteten so aus, dass Kanyes Social Media-Accounts gelöscht wurden. Ob er sie selbst einfror, sein Management oder der Kardashian-Clan für ihn die mediale Auszeit entschied, ist unklar.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von President Donald J. Trump (@realdonaldtrump) am

„Kanye, nimm deine Medikamente“

Der irre Auftritt nun im weißen Haus, bei dem Kanye Donald Trump um den Hals fiel, ist an Peinlichkeit kaum zu überbieten. Fans zeigten sich in den sozialen Netzwerken geschockt. So schrieb  einer: „Ok, Kanye – Das wars! #ByeFelicia“ ein anderer schreibt: „Das war karrieretechnisch Selbstmord! Kanye, du brauchst Hilfe! Dringend!“ Auch Stars wie Wendy Williams und auch Pete Davidson (24) – der Verlobte von Ariana Grande – hatten mehr als klare Worte für Ye: „Kanye, nimm deine Medikamente.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren