22.09.2020 22:00 Uhr

Kanye West: Kim Kardashian plant bereits die Scheidung?

Bei Kim Kardashian und Kanye West kriselt es schon länger, doch jetzt scheint die Mutter von vier Kindern ernst zu machen. Angeblich ist die Scheidung bereits durchgeplant.

imago images / UPI Photo

Nicht nur wir dürfen momentan Tag für Tag mitansehen, wie Kanye West (43) sich immer irrer präsentiert. Auch Ehefrau Kim Kardashian bleibt seine zunehmende geistige Verwirrung nicht verborgen. Und das könnte Konsequenzen haben.

Ein Insider verrät der „New York Post“: Kim Kardashian hat ihre Scheidung von Kanye West bereits durchgeplant.  Sie wartet nur noch auf den richtigen Zeitpunkt, um einen Schlussstrich unter die bröckelnde Beziehung zu ziehen. Das Verhalten des bipolaren Rappers scheint der 39-Jährigen gehörig auf den Zeiger zu gehen.

Nur schwer zu ertragen

Kanyes Krankheit zwingt Kim in die Knie. Vor allem weil er sich partout nicht an seinen Pflegeplan und seine Medikamenteneinnahme halten will. Seine Stimmungsschwankungen und manischen Episoden sind für seine Ehefrau nur schwer zu ertragen. Kürzlich zog der Rapper sogar über seine eigene Frau her und behauptete, dass der Reality-TV-Star ihre älteste Tochter North abtreiben wollte. Die Aufregung war groß. Dennoch zeigte Kim immer wieder Verständnis für den 43-Jährigen und verteidigte ihn sogar vor seinen Kritikern.

Quelle: instagram.com

Kim hat es angeblich satt

Doch damit ist jetzt anscheinend Schluss. Nach den letzten Ereignissen des Rappers, bei denen er auf seinen Grammy pinkelte, scheint Kim es endgültig satt zu haben, berichtet der Insider. Sie soll bereits in Kontakt mit ihren Anwälten stehen und nur noch darauf warten, dass Kanye seine aktuelle schlimme Episode seiner bipolaren Störung durchgemacht hat. Danach soll es kein zurück geben und dann heißt es angeblich Bye Bye Kanye!

Quelle: instagram.com

Keine Zeit zum Trauern

Für große Trauer bleibt Kim keine Zeit. Sie ist dick im Geschäft und hätte dadurch ganz viel Ablenkung vom Trennungsschmerz. Neben ihren drei bestehenden Unternehmen: „Skims“, „KKW Beauty“ und „KKW Fragrance“, soll unter der Marke „KKW Home“ jetzt zusätzlich alles rund ums Eigenheim verkauft werden. Zudem studiert die Geschäftsführerin seit einigen Jahren Jura und muss dafür bestimmt auch fleißig lernen. Falls das alles noch nicht reichen sollte, sorgen ihre vier Kinder bestimmt dafür, dass Kim kaum eine ruhige Minute findet.

Kanye West: Kim Kardashian plant bereits die Scheidung

Instagram/Kim Kardashian

Galerie

Schlammschlacht ums Sorgerecht?

Was wird nach der Trennung aus den gemeinsamen Kindern? Kommt es zur großen Schlammschlacht um das Sorgerecht von North, Saint, Chicago und Psalm? Society-Experten zufolge lautet die Antwort: nein. Die Kinder leben zurzeit sowieso bereits in Los Angeles bei Kim und nicht bei Kanye in Wyoming. Das wird vermutlich auch so bleiben. Trotz der schwierigen Zeiten, die vor ihnen liegen, würden sie so zumindest nicht aus ihrem gewohnten Umfeld gerissen werden. Wir hoffen, dass die berühmten Sprösslinge im Falle einer Trennung auch danach noch bei beiden Elternteilen an erster Stelle stehen.

Quelle: instagram.com

Das könnte Euch auch interessieren