15.07.2020 09:30 Uhr

Kanye West kriegt Unterstützung vom Staat?

Der steinreiche Kanye West bekommt offenbar eine Finanzspritze vom Staat.

imago images / ZUMA Press

Der US-amerikanische Rapper ist nicht nur für sein Interesse an der US-Präsidentschaftswahl und seine Musik bekannt, sondern auch sein Talent als Designer seiner eigenen Mark ‘Yeezy’. Doch die braucht, wie es scheint jetzt eine Finanzspritze vom Staat!

Bis zu 4,4 Mio Euro vom Staat?

Denn wie ‘People’ berichtet, soll West zwischen 1,6 und 4,4 Millionen Euro erhalten und somit 106 Arbeitsplätze retten. Er selbst wollte sich dazu bisher aber noch nicht äußern. Mit dem ‘Paycheck Protection Programm’ will die Regierung kleinere Unternehmen retten, die von der Corona-Krise getroffen sind. Ein Repräsentant des ‚Wash Us in the Blood‘-Rappers hatte erst kürzlich gegenüber ‚Business of Fashion‘ erklärt, dass auch die Produktion von Bekleidung unter dem Markennamen „kurz darauf“ in Amerika beginnen wird.

Neue Gap-Kollektion

Die Neuigkeiten über die Pläne der „Legende“ des Hip-Hops folgen auf die News, dass er einen zehnjährigen Vertrag für eine neue Kollektion mit dem Modehaus Gap unterzeichnete. Der 43-Jährige wird Yeezy Gap im nächsten Jahr auf den Markt bringen, eine Kollektion mit Kleidung für Männer, Frauen und Kinder. Kanye twitterte: „YEEZY UND GAP HABEN SICH ZUSAMMENGESCHLOSSEN #WESTDAYEVER.“ Kanyes Ehefrau, der Reality-TV-Star Kim Kardashian West, enthüllte via Twitter: „Wer Kanye kennt, der weiß, wie sehr ihm Gap und Yeezy bedeuten, weshalb diese Partnerschaft ein Traum ist, der wahr wurde! Ich bin so stolz auf ihn. Ihr werdet davon begeistert sein, was sie zu bieten haben! #WestDayEver.“ (Bang)