Dienstag, 4. Dezember 2018 19:14 Uhr

Kanye West: Mehr zum Handy-Theater-Skandal der Woche

US-Rapper Kanye West spielt während einer Musical-Premiere auf seinem Handy herum – und entschuldigt sich dafür nach der Twitter-Rüge eines Darstellers (wir berichteten).

Kanye West: Mehr zum Handy-Theater-Skandal der Woche

Hauptdarstellerin Stephanie J. Block und Cher herself. Foto: Joseph Marzullo/WENN.com

Fassen wir zusammen: US-Rapper Kanye West (41) ist von einem Darsteller der neuen „Cher Show“ am Broadway für sein Verhalten noch während der Premiere öffentlich gerügt worden. Jarred Spector schrieb am Montagabend auf Twitter: „Hey Kanye West, es ist cool, dass du bei unserer „The Cher Show“ bist! Wenn du von deinem Handy hochschaust, wirst du sehen, dass eine Show läuft. Es ist Premiere, eine große Sache für uns. Danke dir“.

West hatte die Premiere des neuen Musicals mit Ehefrau Kim Kardashian (38) besucht. Schon auf dem Roten Teppich schien dem intrviertierten Musiker das Geschehen völlig am Allerwertesten vorbeizugehen. Teilnahmslos posierte er mit seiner Gattin, die gerne Interviews gab, während der Musiker offenbar nicht angesprochen werden wollte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von The Cher Show (@thechershow) am Dez 3, 2018 um 7:05 PST

„Er hat sich Notizen gemacht“

In seiner Antwort auf Spectors Rüge versicherte er jedenfalls dem gesamten Showteam, die Darbietung habe ihn tief berührt: „Die Dynamik von Chers und Sonnys Beziehung haben Kim und mich so gerührt, dass wir uns an den Händen gefasst und ‚I got you Babe‘ gesungen haben. Bitte entschuldigt meinen Mangel an Etikette. Wir haben höchsten Respekt vor euch und eurer Energie, die ihr in dieses Stück steckt.“ Klingt so, als hätte ihm das sein Pressesprecher ins Handy diktiert.

Doch es kommt noch schöner: Ein Vertreter von West erklärte später laut ‚Sky News‘, dass der Star gar keine SMS geschrieben, sondern tatsächlich auf seinem Handy „Notizen über die Show“ gemacht habe…

Kanye West: Mehr zum Handy-Theater-Skandal der Woche

Kanye West und Kim Kardashian. Foto: Joseph Marzullo/WENN.com

Unabhängig davon, dass ja in uns allen ein kleiner Kanye steckt, war er nicht der erste prominente Flegel in solch einer Vorstellung. Auch Madonna soll ja in der Broadway-Vorstellung von ‚Hamilton‘ auf’s Handy gestarrt haben, heißt es laut ‚New York Times‘.

Cher nah am Wasser gebaut

Wie dem auch sei: „The Cher Show“ mit 35 Songs der Pop-Ikone läuft mit Vorschauen bereits seit dem 1. November im Neil Simon Theatre in New York. Nach der offiziellen Premiere am Montagabend ist es ab dem 5. Dezember acht Mal die Woche zu sehen.

Cher, die zu den Gästen der Show im Kennedy-Center gehörtem wurde im Anschluss emotional. Laut ‚Reuters‘ erklärte sie über das Musical, dass sie sehr bewegt sei: „Manchmal ist es fröhlich, manchmal hart an der Schmerzgrenze. Sie wissen, ich habe Taschentücher dabei… (dpa/KT)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren