17.11.2018 18:18 Uhr

Kanye West mit großzügiger Spende

Kanye West hat der Familie des von Polizisten erschossenen, farbigen Wachschützers Jemel Roberson mit einer großen Spende geholfen. Er überwies insgesamt 150.000 Dollar an die Fundraising-Kampagne für die Hinterbliebenen.

Foto: Pacific Coast News/WENN.com

Der Bodyguard Guard Jemel Roberson war am Sonntag Morgen (11. November) von Polizisten erschossen worden, als diese versuchten, einen bewaffneten Verdächtigen zu überwältigen. Nun hat Superstar Kanye West der Familie des Verstorbenen unter die Arme gegriffen.

„TMZ“ zufolge hat der 41-jährige Rapper eine Summe von insgesamt 150.000 Dollar gezahlt. Mit zehn Überweisung zu je 15.000 Dollar unterstützte er die „GoFundMe“-Kampagne, deren ursprüngliches Spenden-Ziel von 15.000 Dollar so um ein Vielfaches übertroffen wurde.

Schwere Zeit

Die großzügige Spende fällt in eine schwere Zeit für West, der sich angesichts seiner öffentlichen Unterstützung für Trump harter Kritik ausgesetzt sah. Zudem bedrohten Waldbrände  bis vor kurzem noch das Haus der Familie West/Kardashian in Kalifornien. (CI)