Wegen antisemitischer TiradenKanye West nach Skandal-Aussagen sechs Milliarden Dollar ärmer?

Kanye West hat sich für Unternehmen wie Adidas untragbar gemacht. (stk/spot)
Kanye West hat sich für Unternehmen wie Adidas untragbar gemacht. (stk/spot)

Tinseltown/Shutterstock

SpotOn NewsSpotOn News | 26.10.2022, 07:26 Uhr

Kanye West ist nach seinen verbalen antisemitischen Entgleisungen kein Milliardär mehr. Tatsächlich soll er vor rund einem Jahr noch einen Wert von über sechs Milliarden Dollar gehabt haben.

Seine antisemitischen Äußerungen und die daraus resultierenden Folgen haben US-Star Kanye West (45) offenbar bereits ein Vermögen gekostet. Vor etwas über einem Jahr sei West, der sich inzwischen Ye nennt, angeblich noch 6,6 Milliarden US-Dollar schwer gewesen. Doch den Status als Milliardär sei er laut "Forbes" nun los – dort wird sein Wert nach diversen beendeten Zusammenarbeiten "nur" noch auf rund 400 Millionen US-Dollar geschätzt.

Diese Summe setze sich demnach aus Immobilienbesitzen, seinem Musik-Katalog und einer Beteiligung an der Shapewear-Marke seiner Ex-Frau Kim Kardashian (42) zusammen. Der größte Einschnitt in Wests Vermögen sei demnach das Ende seiner Geschäftsbeziehung mit dem deutschen Sportartikelhersteller Adidas gewesen.

Unternehmen ziehen Konsequenzen

Das Unternehmen hatte erst am Dienstag (25. Oktober) mitgeteilt: "Adidas duldet keinen Antisemitismus und keine andere Art von Hassrede. Die jüngsten Äußerungen und Handlungen von Ye sind inakzeptabel, hasserfüllt und gefährlich und verstoßen gegen die Werte des Unternehmens wie Vielfalt und Inklusion, gegenseitigen Respekt und Fairness." Seit 2015 hat Kanye West Schuhe und Kleidung für Adidas unter der Marke "Yeezy" designt. Die Produktion wird laut dem Hersteller jetzt eingestellt, sowie "alle Zahlungen an Ye und seine Unternehmen" gestoppt.

Zuvor hatten auch schon die Marken Balenciaga und Gap West vor die Tür gesetzt. Von Seiten des größten US-amerikanischen Bekleidungseinzelhändlers hieß es in einem entsprechenden Statement: "Antisemitismus, Rassismus und Hass jedweder Form sind indiskutabel und nicht mit unseren Werten vereinbar."

Auch zahlreiche Stars haben Wests antisemitischen, inzwischen gelöschten Social-Media-Post kritisiert und sich mit der jüdischen Gemeinde solidarisiert. Darunter Reese Witherspoon (46), Boy George (61) – und Wests Ex Kim Kardashian. "Ich stehe an der Seite der jüdischen Gemeinschaft und fordere, dass die schreckliche Gewalt und die hasserfüllte Rhetorik gegen sie sofort aufhört", schrieb sie unter anderem auf Twitter.