Dienstag, 31. Januar 2017 12:32 Uhr

Kanye West will die Grammys boykottieren

Kanye West will die diesjährigen ‚Grammy Awards‘ zusammen mit vielen anderen Stars boykottieren. Der 39-jährige Rapper ist bereit, die Preisverleihung am 12. Februar sausen zu lassen, um gegen Rassismus zu protestieren.

Kanye West will die Grammys boykottieren

Foto: TNYF/WENN.com

In den letzten Jahren war der Musiker immer leer ausgegangen, als er Kopf an Kopf in einer Kategorie mit einem weißen Sänger nominiert war. Dieses Jahr ist der Ehemann von Kim Kardashian ebenfalls für acht Auszeichnungen nominiert. Mit seiner Meinung steht Kanye nicht alleine da. Auch Justin Bieber und Drake betrachten das Event als irrelevant. Vor allem für jüngere Künstler seien die ‚Grammys‘ unbedeutend geworden. Der ‚Sorry‘-Hitmacher wurde vier Mal nominiert, hat aber wohl keine Lust auf das Event, da es unrepräsentativ und “realitätsfern“ sei.

Rapper-Kollege Drake wird ebenfalls zum Zeitpunkt der ‚Grammys‘ auf Tour sein, obwohl er acht Mal nominiert wurde. Dennoch berichtetet das Klatschportal ‚TMZ‘, dass alle drei Künstler durchaus noch ihre Meinung ändern könnten und bei der glamourösen Verleihung im ‚Staples Center‘ in Los Angeles auftauchen könnten. Die diesjährige Verleihung wird erstmals von dem britischen Comedian James Corden moderiert.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren