Freitag, 8. November 2019 10:52 Uhr

Kanye West will US-Präsident werden

Foto: Evan Agostini/Invision/dpa

Kanye West will Präsident der USA werden. Der 42-jährige Rapper hat bei der Ankündigung seiner Kandidatur versprochen, genügend Jobs für alle zu schaffen, sollte er tatsächlich gewählt werden. Alles klar.

Beim ‚Fast Company’s Innovation Festival‘ erklärte er: „Wenn ich 2024 als Präsident kandidiere…warum lacht ihr alle? Ich werde nicht ins Rennen gehen, ich werde einen Spaziergang machen. Alle sagen ‚Kanye ist verrückt‘ – einer von drei Afroamerikanern ist im Gefängnis und all die Promis sind im Gefängnis, denn sie trauen sich nicht, etwas zu sagen, weil sie solche Angst haben.“

„Popeye Chicken Sandwich solltet ihr essen“

Der ‚Famous‘-Interpret, der mit seiner Frau Kim Kardashian vier Kinder großzieht, glaubt, dass die afroamerikanische Wählerschaft nicht ernst genommen wird und vergleicht den Zustand mit seinem Beginn in der Modewelt.

Er sagte weiter: „Als schwarzer Designer in Amerika hast du keine Meinung. Du darfst nur Konsument sein. Du bist nur eine Statistik. In einem Konferenzraum heißt es ‚Das ist die schwarze Wählerschaft. Diese Person sollt ihr wählen. Das sollt ihr kaufen. Das ist das Popeye Chicken Sandwich, das ihr essen sollt.‘ Ich kenne den Konferenzraum von hinten bis vorne. Und es geht einfach nur um Statistiken.“

Möglicherweise will Kanye sogar seinen Namen ändern, bevor er sich zur Wahl stellt. „Wenn die Leute sagen, dass es krass ist, wenn man sich selbst einen Milliardär nennt, dass sage ich, dass ich meinen Namen legal in Christliches Milliardär-Genie Kanye West umändern lasse, bis ihr alle versteht, was das wirklich bedeutet. Es wird auf meinem Nummernschild stehen.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren