Samstag, 4. August 2018 15:20 Uhr

Karate Kid: Was wurde eigentlich aus den Darstellern von damals?

Der Filmklassiker „Karate Kid“ ist mittlerweile 34 Jahre alt (also ganze 11 Jahre älter als Hauptdarsteller Ralph Macchio zu dieser Zeit war). Aber was ist seitdem aus den Schauspielern geworden? Wir haben ein wenig nachgeforscht…

Karate Kid: Was wurde eigentlich aus den Darstellern von damals?

Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

Ralph Macchio wurde in den 80ern dank seiner Rolle als Daniel LaRusso in „Karate Kid“ über Nacht zur Ikone. Davor war er bereits mit Patrick Swayze und Tom Cruise in „Outsiders“ zu sehen; später drehte er noch zwei „Karate Kid“-Sequels. Darüber hinaus spielte er in „Mein Cousin Vinny“ und ist aktuell in „Cobra Kai“ zu sehen, einer umstrittenen „Karate Kid“-Neuauflage, in der die Daniel als sehr ironische Figur inszeniert wird.

Pat Morita

Quelle: instagram.com

Pat Morita war bereits ein erfahrener Schauspieler, als er die Rolle des Mentors von Karate Kid, Keisuke Miyagi, übernahm. So hatte er beispielsweise in mehr als 20 Folgen von „Happy Days“ mitgewirkt. 1985 wurde er für „Karate Kid“ für den Oscar nominiert. Auch er spielte in mehreren Sequels des Franchise mit und war in Film und Fernsehen aktiv, bis er im Jahr 2005 starb.

Elisabeth Shue

Quelle: instagram.com

Elisabeth Shue debütierte in „Karate Kid“ und wurde schnell zu einem festen Bestandteil des 80er-Jahre-Films. Sie wirkte unter anderem in „Cocktail“ mit und wurde in den 1990er Jahren für ihre Rolle in „Leaving Las Vegas“ für einen Oscar nominiert. Noch heute ist sie in vielen Produktionen zu sehen, zuletzt unter anderem in der hochgelobten Komödie „Battle of the Sexes – Gegen jede Regel„.

William Zabka

Quelle: instagram.com

Als Dannys blonder Nemesis Johnny Lawrence setzte William Zabka neue Maßstäbe, was Sportler-Bösewichte in 80er-Jahre-Filmen betrifft. Auch im Sequel des Klassikers war er zu sehen, ebenso wie in neueren Film- und Fernsehproduktionen, darunter auch mit Auftritten in der Erfolgsserie „How I met your mother“. Aktuell spielt er neben Macchio in „Cobra Kai“ und ist auch als Regisseur aktiv.

Martin Kove

Quelle: instagram.com

In „Karate Kid“ wurde der harte Hund John Kreese von Martin Kove gespielt, der zu diesem Zeitpunkt bereits über viel Schauspielerfahrung verfügte. Er wirkte in beliebten TV-Shows wie „Cagney und Lacey“, „Kojak“ und „Hulk“ mit. Auch auf der großen Leinwand war er zu sehen, unter anderem in den „Karate Kid“-Sequels und in „Rambo 3“. Heute ist Kove noch immer sehr aktiv und arbeitet an zahlreichen (wenn auch kleineren) Film-Projekten. (CI)

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren