Samstag, 13. April 2019 21:24 Uhr

Kardashian-Schwestern: Sechsstellige Beträge für Postings

Foto: Nicky Nelson/WENN.com

Kris Jenner sprach jetzt in einem Interview mit „CBS Sunday Morning“, darüber,auf welche Weise ihre Töchter aus ihrem Make-up- und Fashion-Business und ihren Produktverkäufen ein Vermögen gemacht haben.

Kris Jenner spricht über die Gehälter ihrer Töchter

Foto: Nicky Nelson/WENN.com

„Es ist definitiv sechsstellig“

Sie erzählte: „Meine Töchter bekommen ständig Angebote, um etwas für ein Unternehmen oder eine Marke auf Social Media zu posten.
„Sie bekommen also einen Beitrag für eine Story, einen Betrag für Facebook, eine Betrag für… na und so weiter. Sie haben da also eine Art Gehaltsplan“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kris Jenner (@krisjenner) am Mär 19, 2019 um 3:56 PDT

Die Kardashian-Jenner-Schwestern haben hunderte Millionen Follower in den sozialen Medien, und Kris Jenner, Oberhaupt der Familie erklärte, dass sie dadurch einen enormen Verdienst erzielen würden. „Ich meine, es ist definitiv sechsstellig“, so die 63-Jährige. Die Bezahlungen würden je nach Thema des Postings unterschiedlich ausfallen und es käme auch darauf an, ob Kim, Khloe oder Kylie das Posting übernehmen. Es würde mehr für „pharmazeutische Produkte“ berechnet werden oder wenn es etwas ist, „das alle trinken, einnehmen oder ihrem Körper zuführen“.

Ärger wegen nicht zugelassener Produkte

In den letzten Monaten bekamen die Kardashian-Schwestern allerdings Schwierigkeiten, weil sie Werbung für Detox-Tees und Shakes machten, die wegen der möglichen Nebenwirkungen und fehlender Formeln auf dem Markt noch nicht zugelassen sind. Alle drei posierten dafür in Unterwäsche, um ihre flachen Bauchmuskeln zu zeigen, während sie die Produkte mit dem Logo in die Kamera halten.

Quelle: instagram.com

Jenner sprach auch über den aktuellen Stand ihrer Beziehung zu Ex-Ehemann Caitlyn Jenner, früher bekannt als Bruce. Auf die Frage, ob sie mit dem Transgender-Star in Verbindung stehe, sagte Kris gegenüber „CBS“: ‚Nein, nein. Die Kinder aber ja, das läuft gut“.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren