Freitag, 22. Februar 2019 21:18 Uhr

Karl Lagerfeld: Darum trug er Sonnenbrille

Foto: IPA/WENN.com

Karl Lagerfelds lang gehütetes Geheimnis hinter seiner Sonnenbrille wurde bereits 2018 enthüllt.

Karl Lagerfeld: Darum trug er Sonnenbrille

Foto: IPA/WENN.com

Der am Dienstag in Paris verstorbene Modezar trug auf jedem Foto dasselbe ikonische Ensemble: Schwarzer Anzug, schneeweißes hochgeschlossenes Hemd mit sogenanntem Vatermörder-Kragen, breite schwarze Krawatte und schwarze lederne Handschuhe. Komplettiert wurde sein zeitloser Schwarz-weiß-Look von seinen kreideweiß gepuderten Haaren, die er in einem Pferdeschwanz zusammenband, und seiner markanten großen schwarzen Sonnenbrille. Keine Modenschau hat er so gut inszeniert, wie er sich selbst in Szene setzen konnte.

Zu seiner charakteristischen Sonnenbrille sagte der deutsche Modeschöpfer 2018 in einem Gespräch mit dem Bayerischen Rundfunk schlicht: „[…] Ich will auch den Gesichtsausdruck dem Publikum nicht zu sehr offenbaren.“

Kurzsichtige Leute haben traurige Augen

Er enthüllte des Weiteren, dass sein Ruhm für ihn ein zweischneidiges Schwert sei, welches immer Vor- und Nachteile mit sich bringe. Seine dunkel getönten Sonnenbrillen sollten somit zumindest seinen Blick vor der Öffentlichkeit verschleiern. Er erklärte im Interview: „Wissen sie, kurzsichtige Leute, die haben oft etwas traurige Augen, da sieht man beinahe dann aus wie ein Hund, der adoptiert werden möchte oder so etwas. Da muss man die Brille zwei, drei Stunden ablegen, damit das nicht mehr so aussieht und der mitleiderregende, nette Blick ist nun wirklich etwas, was ich nicht haben will und den Eindruck, den ich nicht geben will, denn das entspricht nicht der Realität.“

Nach dem Verlust des legendären Kreativchefs von Chanel bekundeten viele namhafte Weltstars ihre Anteilnahme, unter anderem Cara Delevigne, Lily Collins, Diane Krüger, Victoria Beckham und Donatella Versace. Sie schrieben jeweils über ihre Erfahrungen mit dem modischen Deutschen und wählten dazu alle ein Foto mit ihm aus, das ihn mit seinem unverwechselbaren Look zeigte. Er hinterlässt seine treue Freundin, die Birma-Katze Choupette.

Karl Lagerfeld wurde angeblich heute in Paris eingeäschert.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren