Mittwoch, 13. März 2019 10:51 Uhr

Karl Lagerfeld: Seine Familie erwartet kein Erbe

Foto: Schultz-Coulon/WENN.com

Karl Lagerfeld starb am 19. Februar im Alter von 85 Jahren und hinterlässt nicht nur eine Lücke in der Modewelt, sondern auch den ein oder anderen Euro. Schließlich war er seit mehr als drei Jahrzehnten Kreativdirektor des französischen Modehauses „Chanel“ und hat das Unternehmen wesentlich geprägt.

Karl Lagerfeld: Seine Familie erwartet kein Erbe

Foto: Schultz-Coulon/WENN.com

Nun meldet sich seine Nichte zu Wort, die Tochter seiner Schwester. Zwischen Modezar Karl Lagerfeld und seiner Schwester Christiane, die 1957 in die USA auswanderte, herrschte mehr als 40 Jahre lang Funkstille. „Sie hat nie über ihren Bruder gesprochen“, erfuhr „Gala“ jetzt von Floy Berentsen, einer Freundin aus der Kirchengemeinde in Connecticut. Als Christiane 2015 mit 84 Jahren starb, sei es ihr ausdrücklicher Wunsch gewesen, dass ihr Bruder nicht in der Traueranzeige erwähnt wird, so Pastorin Beth Anderson.

Kaum Kontakt

Diese Distanz herrschte in der Familie nicht immer: Einem inzwischen auch schon verstorbenen Sohn gab Lagerfelds Schwester den Namen Karl Arthur. Drei ihrer Kinder leben noch, doch auch zu ihnen hatte Lagerfeld keinen Kontakt.

Quelle: instagram.com

„Wir kannten Karl nicht wirklich“, erklärt seine Nichte Caroline Wilcox, 59. „Daher erwarten wir auch nichts.“ Karl Lagerfeld starb am 19. Februar. Er hinterlässt Vermögenswerte in Höhe von geschätzt 400 Millionen Euro.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren