24.02.2019 15:34 Uhr

Karl Lagerfeld: So nahm er 42 Kilo in 13 Monaten ab

Foto: WENN /picture alliance/AP Images/Michael Euler

Mozartzopf, Lederhandschuhe und Sonnenbrille gehörten zu Lebzeiten zu Karl Lagerfelds täglicher Uniform. Jackett und eine knackige Röhrenjeans komplettierten sein Outfit.

Karl Lagerfeld: So nahm er 42 Kilo in 13 Monaten ab

Foto: WENN

Doch das war nicht immer so, es gab Zeiten, da war der legendäre Modedesigner, der am vergangenen Dienstag im Alter von 85 Jahren in Paris verstarb, über 40 Kilo schwerer und weit entfernt davon, in eine schmale Röhrenjeans zu passen. Lagerfeld war ein Genussmensch, wie seine langjährige ehemalige Mitarbeiterin Marietta Andreae gegenüber der „Bild“-Zeitung erzählte:

„Früher liebte er Nürnberger Bratwürstl, Kaiserschmarrn und Salzburger Nockerl. Aber dann beschloss er abzunehmen, weil er unbedingt in die Jeans passen wollte, die Hedi Slimane für Dior Homme kreiert hatte“, sagt sie über Schleckermaul-Lagerfeld.

Karl Lagerfeld: So nahm er 42 Kilo in 13 Monaten ab

Foto: picture alliance/AP Images/Michael Euler

Dann kam der Wendepunkt und der Designer speckte innerhalb kürzester Zeit radikal ab. Dank einer Diät von Dr. Jean-Claude Houdret wurde aus dem Mode-Moppel der Modezar. „Dank seiner Disziplin nahm er in 13 Monaten 42 Kilo ab“, so Andreae.