Freitag, 11. Januar 2019 13:28 Uhr

Kate Hudson: Bei ihr daheim ist ganz schön was los

Stella McCartney Autumn 2018 Presentation held at S.I.R. Studios in Los Angeles, California. Featuring: Kate Hudson Where: Pasadena, California, United States When: 16 Jan 2018 Credit: Adriana M. Barraza/WENN.com

Kate Hudson gibt zu, dass das Leben als Dreifach-Mama schwierig sein kann. Die 39-jährige Schauspielerin brachte im Oktober ihr erstes Kind mit Freund Danny Fujikawa, Tochter Rani, zur Welt und erklärte nun, der Familienzuwachs stelle sie tagtäglich vor neue Herausforderungen.

Kate Hudson: Bei ihr daheim ist ganz schön was los

Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Das Leben in ihrem Zuhause, in dem nun fünf Menschen wohnten, sei überaus „geschäftig“, wie Hudson, die ebenfalls Mutter des 15-jährigen Ryder von Chris Robinson und des siebenjährigen Bingham von Matt Bellamy ist, ‚Entertainment Tonight‘ verriet: „Wir balancieren irgendwie das Maskuline mit dem Femininen aus. Es ist großartig – es ist momentan viel, ich werde nicht lügen – es ist geschäftig im Haus. Es ist viel zu jonglieren und zu managen und die Balance zu finden ist ein tägliches… es ist so, die Familie ist da und jeder hat seine Strategie und dann sagen wir so ‚Lasst uns uns ein wenig verteilen‘. Aber es ist gut.“

Quelle: instagram.com

Sieben Jahre Altersunterschied

Da zwischen ihren Kindern jeweils sieben Jahre Altersunterschied liegen, kann es für die ‚Bride Wars – Beste Feindinnen‘-Darstellerin schwierig sein, zu wissen, wie sie jedes einzelne Kind am besten erzieht – besonders ihren Teenager-Sohn Ryder. „Ich habe mein ganzes Erwachsenenleben über Kinder bekommen“, erklärte die Tochter von Goldie Hawn weiter.

„Ryder ist 15, er macht irgendwie gerade sein eigenes Ding. Er braucht eine andere Art Betreuung. Ich gehe mit ihm anders um wie mit, zum Beispiel, Rani und Bing. Bei ihm ist es mehr eine Art psychische Herangehensweise im Moment. So ‚Lass uns mal hinsetzen und darüber sprechen‘. Aber wenn es darum geht, etwas tun zu müssen, ist er sehr unabhängig und macht viel allein. Er ist eher mein kleiner Helfer.“ Hudson kann sich beim „Jonglieren“ ihres Lebens allerdings komplett auf ihren Freund Danny verlassen und betonte, er sei der „großartigste“ Vater. „Ich fühle mich, als hätte ich den Jackpot geknackt“, schwärmte sie.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren