Kate Winslet: „Diese Mädchen werden die Welt verändern“

Kate Winslet: "Diese Mädchen werden die Welt verändern"
Kate Winslet: "Diese Mädchen werden die Welt verändern"

© IMAGO / APress

10.02.2021 20:00 Uhr

Kate Winslet glaubt, dass Hollywood für jüngere Frauen einen Raum schafft, in dem sie sich bei der Arbeit "sicher" fühlen können, was vorher nicht der Fall war.

Die 45-jährige Schauspielerin hat die Arbeit der Filmindustrie im Zuge der Anschuldigungen gegen den in Ungnade gefallenen Produzenten Harvey Weinstein gelobt – der derzeit eine 23-jährige Haftstrafe wegen Sexualdelikten, darunter Körperverletzung und Vergewaltigung, verbüßt.

Tochter auch im Filmgeschäft

Die Oscar-Preisträgerin ist der Meinung, dass es eine „Verschiebung“ gibt, die die „jüngere Generation“ an Filmsets arbeiten lässt, ohne Angst zu haben. „Die Sache, die sich auf eine Art und Weise verändert, die absolut nachhaltig sein wird, ist die Art und Weise, wie die Stimmen von Frauen aufgenommen werden. Es gibt einen Raum, der für die jüngere Generation geschaffen wurde, der sicher ist. Meine Tochter ist 20, und sie ist erst vor eineinhalb Jahren in die Branche gekommen. Für mich als ihre Mutter ist es wunderbar zu sehen, wie mutig sie ist und wie sehr sie an sich selbst glaubt, denn sie kommt in eine Zeit, in der wir diese Mädchen von allem S***** befreien”, so Kate Winslet.

„Diese Mädchen werden stark sein“

Und die „Titanic“-Darstellerin ist sich sicher, dass nun eine neue Ära anbricht. Sie fügt im Gespräch mit dem „The Hollywood Reporter“ hinzu: „Diese Mädchen werden die Welt verändern und sie werden stark sein und sie werden mächtig sein und sie werden verdammt unglaublich sein. Und das ist so, weil wir all das Schlechte für sie aus dem Weg räumen. Sie werden ihre Stimme auf positive, kraftvolle Weise einsetzen, starke Vorbilder und Freunde sein. Und das ist für mich das Größte, was sich verändert hat.“

Kate glaubt, dass dieses Jahrzehnt eines sein wird, in dem mehr Frauen als je zuvor beginnen, „sich für andere Frauen einzusetzen und sie zu unterstützen“.