Sonntag, 29. Januar 2012 12:47 Uhr

Kate Winslet: „Ich lasse mich nicht mehr aus der Fassung bringen“

London. Hollywodstar Kate Winslet macht sich keine Gedanken mehr um ihre Karriere. Die 36-jährige Oscar-Preisträgerin verrät, dass sie früher ihre beruflichen „Höhen und Tiefen“ Einfluss auf ihr Gefühlsleben nehmen ließ, sie heute jedoch gelassener ist.

„Ich lasse mich nicht mehr so aus der Fassung bringen wie früher“, sagt sie im Gespräch mit dem ‚OK!‘-Magazin. „Sobald man in seinen Dreißigern ist, lernt man, die Panik und den Stress seiner Arbeit von sich zu schieben. Man lässt die Höhen und Tiefen seiner Karriere nicht mehr sein Selbstwertgefühl oder sein Wohlbefinden beeinflussen. Das ist wahrscheinlich die größte Lektion, die ich gelernt habe.“

Auch mit der beruflichen Richtung, in die sie sich momentan bewegt, ist Winslet zufrieden. „Ich bin sehr glücklich und kann mich nicht beschweren“, so die zweifache Mutter. Ich hatte in letzte Zeit die Chance, an einigen sehr guten Projekten und mit sehr talentierten Regisseuren zu arbeiten. Ich hoffe, dass alles so weiter läuft.“

Zuletzt war Winslet neben Christoph Waltz, Jodie Foster und John C. Reilly in Roman Polanskis Komödie ‚Der Gott des Gemetzels‘ zu sehen. Gerade abgedreht hat sie den starbesetzten Streifen ‚Movie 43‘, für den sie unter anderem mit Hugh Jackman, Richard Gere, Uma Thurman, Gerard Butler und Naomi Watts vor der Kamera stand. (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren