Dienstag, 9. Februar 2010 11:05 Uhr

Katie Price plant riesige Hochzeitsparty

Das britische Busenluder Katie Price plant, Bilder ihrer „privaten“ Blitzhochzeit für 1,5 Millionen Pfund zu verkaufen. Die Boulevardmedien sollen Berichten zufolge aber nicht nur für Fotos, sondern auch für Interviews zahlen und das Rennen dürfte dabei womöglich das britische ‚OK!Magazin‘ gemacht haben.
Katies neuer Ehemann Alex Reid, der gestern wieder einen Rückzieher von seinen Scheidungsabsichten machte, sagte dazu: „Wir sind für die Hochzeit nach Vegas abgehauen, weil wir es wirklich privat halten und nicht die ganzen Journalisten wollten, die auf Schritt und Tritt dabei gewesen wären. Viele meinen, dass es eine Schande sei, dass viele unserer Lieben nicht bei der Hochzeit dabei sein konnten, aber wir werden extra für unsere Freunde bald in Großbritannien eine fette Party schmeißen.“ Das bestätigte Price auch in einem Interview mit der Frühstücks-TV-Show ‚GMTV‘.

Unterdessen könne es Price, die bereits drei Kinder habe, kaum erwarten wieder schwanger zu werden. In der Fernsehshow sagte sie: „Es ist kein Geheimnis, 2009 war ein schlechtes Jahr für mich und ich freue mich wirklich auf 2010. Ich denke, es wird genial sein, und ich kann es kaum erwarten, schwanger zu werden. “

720

Am Wochenende meldete sich auch Katies Ex, der Popsänger Peter Andre, zu Wort. Der ‚News of the World‘ sagte er dazu: „Ich war wegen der Hochzeit nicht wütend, absolut nicht. Für mich war das der beste Abschluss, den ich mir hätte wünschen können. Als sie erst mal Mrs. Reid wurde, ging sie mich nichts mehr an. Ich habe mich vor langer Zeit von diesem Zirkus abgewendet.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren