05.12.2019 08:53 Uhr

Katie Price über das Schicksal ihres Sohnes Harvey

Icon Bild drucken 04.05.2019 imago 91112330 2832x4256 Pixel imago images / ZUMA Press

Die britische Ich-Darstellerin Katie Price spricht offen über die Gesundheit ihres Sohnes. Der 41-Jährigen muss sich aktuell mit einigen Sorgen herumschlagen. Denn nachdem ihr im Oktober vom Gericht in Bexleyheath, London, eine heftige Geldstrafe, sechs Strafpunkte sowie ein zweijähriger Führerscheinentzug auferlegt worden war, musste sich das Model erst vergangene Woche insolvent melden.

Auf ihrem YouTube-Kanal wandte sich die brünette Reality-Darstellerin jetzt mit einem Video an die Öffentlichkeit, in dem sie die gesundheitlichen Probleme ihres ältesten Sohnes Harvey ansprach. Price darin: „Mein Sohn Harvey Price wurde blind geboren, er ist im autistischen Spektrum, hat das Prader-Willi-Syndrom, Tics, ADHS, eine entgegengesetzte Defizitstörung und es gibt noch vieles mehr.“ Und weiter erläuterte die Britin: „Er nimmt sechsmal am Tag Medikamente und wenn er seine Medikamente nicht einnimmt, wird er leider sterben.“

Warum kümmert sich der Vater nicht?

Ihr größter Wunsch sei es, dass sich auch sein Vater, der Profifußballer Dwight Yorke, wieder um ihn kümmert. Allerdings hätten sich der 17-Jährige und sein Vater seit 13 Jahren nicht mehr gesehen. Im Oktober erst war dem Model der Führerschein nach einem Unfall abgenommen worden. Doch für Katie, die bereits vor dem Unfall sechs Punkte hatte, ist es nicht das erste Mal, das ihr der Führerschein entnommen wird. So wurde sie erst im Februar wegen Trunkenheit am Steuer von der Straße verbannt. Januar 2018 wurde sie ebenfalls aufgegriffen, weil sie unerlaubt und ohne Versicherung fuhr. Im Februar letzten Jahres bekam sie zudem eine Fahrsperre von sechs Monaten wegen zu schnellem Fahren.