„Kaum zu beschreiben“: Anna Wilken in der achten Schwangerschaftswoche

SpotOn NewsSpotOn News | 20.11.2021, 20:30 Uhr
"Bin und bleibe stolz": Anna Wilken freut sich über ihre achte Schwangerschaftswoche. (jom/spot)
"Bin und bleibe stolz": Anna Wilken freut sich über ihre achte Schwangerschaftswoche. (jom/spot)

imago images/Future Image

Lange hat das Model an seinem Kinderwunsch gearbeitet. Mit einem Instagram-Post hat Anna Wilken jetzt ihre achte Schwangerschaftswoche gefeiert: "Wie sehr man sich über so was freuen kann, ist kaum zu beschreiben!"

Model und Influencerin Anna Wilken (25) hat ihren Instagram-Followern ein Update zu ihrer Schwangerschaft gegeben. „Gestern bin ich in die 8. Woche gekommen, also heute schon 7+1“, schreibt sie zu einem Bild, auf dem sie eine Karte mit der Aufschrift „8. Woche“ in die Kamera hält. „Wie sehr man sich über so was freuen kann, ist kaum zu beschreiben! Bin und bleibe stolz, auf all das“, erklärt Wilken weiter und beschreibt dann einige „Symptome“, die die Schwangerschaft mit sich gebracht habe.

View this post on Instagram A post shared by Anna Adamyan (@anna.wilken)

Die werdende Mutter leidet an Müdigkeit

Nach wie vor sei sie durchgängig „müde, vor allem tagsüber. Nachts schlafe ich dafür eher so semi gut.“ Auch mache ihr unterer Rücken, was er wolle und zeitweise habe sie ein Ziehen in den Leisten und im Unterleib. Hinzu komme Sodbrennen und teils ein flaues Gefühl im Magen. Übergeben müsse sie sich immerhin nicht, fügte das Model mit einem lachenden Emoji hinzu. Hin und wieder sei sie auch gereizt, aber all das nehme sie „liebend gerne in Kauf“, erklärt Wilken abschließend.

Wilken und ihr Ehemann Sargis Adamyan (28) haben seit geraumer Zeit mithilfe von künstlicher Befruchtung und Insemination versucht, ihren Kinderwunsch zu erfüllen. „Ich habe schon 30.000 Euro für meinen Kinderwunsch bezahlt“, erklärte Wilken, die an Endometriose leidet, im April 2021 der „Bild“-Zeitung. Anfang November hatte das Model auf Instagram schließlich seine Schwangerschaft verkündet.

„In diesem Fall sagt ein Bild wohl mehr als tausend Worte. Was sollen wir auch sagen, die künstliche Befruchtung hat geklappt“, schrieb sie zu mehreren Fotos, auf denen sie ihren Followern einen positiven Schwangerschaftstest zeigte. Im Anschluss bedankte sich die ehemalige „GNTM“-Kandidatin bei ihren Fans, „dass ihr mit uns gehofft, gebangt und mitgefühlt habt“.