Montag, 9. Dezember 2013 13:16 Uhr

Keanu Reeves in „47 Ronin“: Schwacher Kinostart in Fernost

Die US-Filmproduktionsgesellschaft ‚Universal Studios‘ dürfte über den Kinostart ihres neuen Blockbusters ’47 Ronin‘ mit Keanu Reeves in der Hauptrolle nicht sonderlich erfreut sein.

Keanu Reeves legt mit "47 Ronin" einen schwachen Kinostart hin

Das Samurai-Abenteuer, das ein Produktionsbudget von mindestens 175 Millionen Dollar (umgerechnet 127 Millionen Euro) hatte, hat an seinem ersten Start-Wochenende in Japan gerade einmal 1,3 Millionen Dollar (948.000 Euro) eingespielt und landet nur auf Platz 3 der japanischen Kinocharts, berichtet das Filmmagazin ‚The Hollywood Reporter‘.

Der offizielle Start hatte im Vorfeld mehrfach verschoben werden müssen, da Nachdrehs erforderlich waren.

Keanu Reeves legt mit "47 Ronin" einen schwachen Kinostart hin

Keanu Reeves (‚The Matrix‘) spielt in ’47 Ronin‘ einen gesetzlosen Samurai, der sich der Samuraigruppe ’47 Ronin‘ anschließt, um gegen den heimtückischen Lord Kira zu kämpfen, der die Bevölkerung unterdrückt und die Samurai einst von angesehenen Kriegern zu Gesetzlosen machte.

In den deutschen Kinos läuft der Film erst am 30. Januar 2014 an. (Bang)

Fotos: Universal Pictures

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren